Sie erstellen einen Endpoint, damit vRealize Automation mit der OpenStack-Instanz kommunizieren kann.

Voraussetzungen

  • Melden Sie sich an der vRealize Automation-Konsole als IaaS-Administrator an.

  • Stellen Sie sicher, dass die vRealize Automation-DEMs auf einem Computer installiert sind, der den Anforderungen von Openstack oder PowerVC entspricht. Siehe OpenStack-Anforderungen.

  • Stellen Sie sicher, dass der verwendete Openstack-Typ aktuell unterstützt wird. Siehe Übersicht über die Unterstützung von vRealize Automation.

Wenn Sie ein Upgrade oder eine Migration von einer Installation vor vRealize Automation 7.3 durchgeführt haben und die Datenerfassung für OpenStack-Endpoints fehlschlägt, können Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft VMware.Endpoint.Openstack.IdentityProvider.Domain.Name zu jedem Keystone V3 OpenStack-Endpoint hinzufügen, um einen gültigen Domänennamen anzugeben und die Datenerfassung zu aktivieren.

Prozedur

  1. Wählen Sie Infrastruktur > Endpoints > Endpoints aus.
  2. Wählen Sie Neu > Cloud > OpenStack aus.
  3. Geben Sie einen Namen und optional eine Beschreibung ein.
  4. Geben Sie in das Textfeld Adresse die URL für den Endpoint ein.

    Option

    Beschreibung

    PowerVC

    Die URL muss das Format http://myPowerVC.com:5000 oder http://FQDN:5000 aufweisen.

    OpenStack

    Die URL muss das Format FQDN:5000 oder IP_address:5000 aufweisen. Geben Sie das Suffix /v2.0 nicht für die Endpoint-Adresse an.

  5. Geben Sie Ihren Administratorbenutzernamen und das zugehörige Kennwort ein.

    Die eingegebenen Anmeldedaten erfordern die Administratorrolle im OpenStack-Mandanten, der dem Endpoint zugeordnet ist.

  6. Geben Sie in das Textfeld OpenStack-Projekt einen OpenStack-Mandantennamen ein.

    Wenn Sie mehrere Endpoints mit unterschiedlichen OpenStack-Mandanten einrichten, erstellen Sie für jeden Mandanten Reservierungsrichtlinien. Dadurch wird sichergestellt, dass Maschinen für die entsprechenden Mandantenressourcen bereitgestellt werden.

  7. Klicken Sie auf Eigenschaften und fügen Sie benutzerdefinierte Eigenschaften, Eigenschaftsgruppen oder Ihre eigenen Eigenschaftsdefinitionen für den Endpoint hinzu.

    Wenn Keystone V3 aktiv ist, fügen Sie die benutzerdefinierte Eigenschaft VMware.Endpoint.Openstack.IdentityProvider.Domain.Name hinzu, um eine bestimmte Domäne zuzuweisen.

  8. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

vRealize Automation erfasst Daten Ihres Endpoints und ermittelt Ihre Computing-Ressourcen.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die Computing-Ressourcen von Ihrem Endpoint zu einer Fabric-Gruppe hinzu. Siehe Erstellen einer Fabric-Gruppe.