Sie können bestimmte Endpoint-Typen unter bestimmten Bedingungen löschen.

  • Sie können Endpunkte löschen, für die keine Daten erfasst wurden.

  • Sie können einen OpenStack-, Amazon- und VRO-Endpoint löschen, wenn Daten für diesen erfasst wurden, wobei er jedoch nicht über Reservierungen verfügt. Andere Endpoint-Typen können nicht gelöscht werden, wenn Daten für sie erfasst wurden.

  • Sie können einen IPAM-Endpoint eines Drittanbieters löschen, wenn er keine Zuordnung zu einem Netzwerkprofil hat.

  • Beim Löschen eines vSphere-Endpoints werden in der Bestätigungsaufforderung die folgenden Abhängigkeiten aufgelistet:

    • Auf dem Endpoint wurden Daten erfasst.

    • Auf den Endpoint wird in einer Reservierung verwiesen, die einer Computing-Ressource zugeordnet ist. Ein Endpoint, auf den in einer Reservierung verwiesen wird, kann nicht gelöscht werden. Reservierungen erfordern eine Computing-Ressource.

    • Der Endpoint enthält eine Vorlage, auf die in einem vorhandenen Blueprint verwiesen wird.

      Der Blueprint wird nicht gelöscht, wenn Sie den Endpoint löschen.

    • Der Endpoint wird von virtuellen Maschinen verwendet, die in Gebrauch sind.

  • Sie können Endpoints programmgesteuert mit den in vRealize Automation 7.3 eingeführten neuen endpoint-configuration-service-REST-APIs (CREATE, EDIT und DELETE) von vRealize Automation oder mithilfe von vRealize CloudClient löschen. Mithilfe der endpoint-configuration-service-REST-APIs vor vRealize Automation 7.3 können keine Endpoints gelöscht werden.