vRealize Automation kann mit vRealize Operations Manager zusammenarbeiten, um eine erweiterte Arbeitslastplatzierung durchzuführen, Metriken zur Bereitstellungsintegrität und zu den virtuellen Maschinen bereitzustellen und die Preisgestaltung anzuzeigen.

Anzahl und Typ der Integrationen

Die Integration zwischen den beiden Produkten muss lokal zu lokal und nicht mit einer Kombination aus lokal und Cloud erfolgen.

Sie können eine vRealize Automation-Instanz in mehrere vRealize Operations Manager-Instanzen integrieren, aber eine vRealize Operations Manager-Instanz kann nur mit einer vRealize Automation-Instanz verbunden werden.

Es ist nicht möglich, ein aggregiertes vRealize Operations Manager-Cluster mit vRealize Automation zu verbinden.

Grundanforderungen für die Integration

Navigieren Sie zur Integration mit vRealize Operations Manager zu Infrastruktur > Verbindungen > Integrationen. Zum Hinzufügen der Integration benötigen Sie die vRealize Operations Manager-URL und die Anmeldedaten für das im nächsten Abschnitt beschriebene Anmeldekonto. Darüber hinaus müssen vRealize Automation und vRealize Operations Manager denselben vSphere-Endpoint verwalten.

Anmeldedaten für die vRealize Operations Manager-Integration mit vRealize Automation

In diesem Abschnitt werden die Anmeldedaten beschrieben, die für die Integration mit vRealize Operations Manager benötigt werden. Beachten Sie, dass diese Anmeldedaten in vRealize Operations Manager und nicht in vRealize Automation eingerichtet und konfiguriert werden.

Geben Sie ein lokales oder nicht lokales Anmeldekonto für vRealize Operations Manager mit den folgenden Leseberechtigungen an.

  • Adapterinstanz vCenter Adapter > VC-Adapterinstanz für vCenter-FQDN

Ein nicht lokales Konto muss möglicherweise zuerst importiert werden, bevor Sie dessen schreibgeschützte Rolle zuweisen können.

Anmeldekonto für Integration

In vRealize Operations Manager benötigen Sie ein lokales oder nicht lokales vRealize Operations Manager-Anmeldekonto für die zu verwendende Integration. Das Konto benötigt schreibgeschützte Rechte für die vCenter-Adapterinstanz des vSphere-Endpoints. Beachten Sie, dass ein nicht lokales Konto unter Umständen in vRealize Operations Manager importiert und ihm die schreibgeschützte Rolle zugewiesen werden muss. Für die Integration lautet das Format des Benutzernamens für die Anmeldung mit nicht lokalen Konten username@domain@authenticated-source, wie z. B. jdoe@company.com@workspaceone. Authentifizierte Ressourcen werden während der Ersteinrichtung des vRealize Operations Manager-Servers definiert.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten. Informationen zur Preisgestaltung finden Sie unter Verwenden von Preisgestaltungskarten in vRealize Automation.