Sie können vRealize Suite Lifecycle Manager mit vRealize Suite Lifecycle Manager Easy Installer für vRealize Automation und VMware Identity Manager installieren.

Sehen Sie sich das Video zur vRealize Suite Lifecycle Manager- Installation mit Easy Installer an.

Voraussetzungen

Sie müssen diese Voraussetzungen erfüllen, bevor Sie vRealize Suite Lifecycle Manager installieren können:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen vCenter Server eingerichtet haben und auf die Anmeldedaten zugreifen können.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie über die Netzwerkkonfigurationsdetails für vRealize Automation verfügen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Lifecycle VA-Bereitstellungsdetails kennen.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Fenster von vRealize Easy Installer auf Installieren.
  2. Klicken Sie nach dem Lesen der Einführung auf Weiter .
  3. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter. Lesen Sie das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um dem Programm beizutreten.
  4. Geben Sie Details zu vCenter Server auf der Registerkarte „Appliance-Bereitstellungsziel“ an.
    1. Geben Sie den vCenter Server-Hostnamen ein.
    2. Geben Sie die HTTPS-Portnummer ein.
    3. Geben Sie den vCenter Server-Benutzernamen und das Kennwort ein.
  5. Klicken Sie auf Weiter. Klicken Sie in der nun angezeigten Zertifikatswarnung bei Aufforderung auf Akzeptieren, um fortzufahren.
  6. Sie müssen einen Speicherort angeben, um virtuelle Appliances bereitzustellen.
    1. Erweitern Sie die vCenter Server-Struktur.
    2. Erweitern Sie auf ein beliebiges Datencenter und ordnen Sie Ihre Bereitstellung einem bestimmten VM-Ordner zu.
  7. Geben Sie auf der Registerkarte „Computing-Ressource auswählen“ einen Ressourcencluster an.
    1. Erweitern Sie die Datencenterstruktur auf einen geeigneten Ressourcenspeicherort und klicken Sie auf Weiter.
  8. Wählen Sie auf der Registerkarte „Speicherort auswählen“ einen Datenspeicher aus, in dem Ihre Bereitstellung gespeichert werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  9. Richten Sie auf den Registerkarten „Netzwerkkonfiguration“ und „Kennwortkonfiguration“ Ihre Netzwerk- und Kennwortkonfiguration ein, füllen Sie dazu die erforderlichen Felder aus und klicken Sie auf Weiter.
    1. Geben Sie für eine vRealize Suite Lifecycle Manager-VM den NTP-Server für die Appliance ein und klicken Sie auf Weiter.
    Die für alle Produkte bereitgestellten Netzwerkkonfigurationen werden einmal für Ihre Konfigurationseinstellungen eingetragen. Das eingegebene Kennwort gilt auch für alle Produkte, und Sie müssen das Kennwort während der Installation der Produkte nicht erneut eingeben.

    Das Kennwort muss mindestens einen Groß- und einen Kleinbuchstaben, eine Zahl und ein Sonderzeichen enthalten. Folgende Sonderzeichen sind möglich: !@#$%^&*(). Der Doppelpunkt (:) wird im Kennwort für vRealize Automation 8.0 und 8.0.1 nicht unterstützt.

  10. Richten Sie vRealize Suite Lifecycle Manager-Konfigurationseinstellungen ein.
    1. Geben Sie einen Namen der virtuellen Maschine, eine IP-Adresse und einen Hostnamen ein.
    2. Stellen Sie Konfigurationsinformationen bereit. Füllen Sie die Felder Datencentername, vCenter-Name und Festplattenspeicher vergrößern aus.
    3. Aktivieren oder deaktivieren Sie die FIPS-Modus-Konformität.
    4. Klicken Sie auf Weiter.

Nächste Maßnahme

Sie können jetzt mit der Installation von Workspace ONE Access beginnen.