Cloud Assembly unterstützt die Integration mit verschiedenen Typen von Git-Repositorys, damit Sie VMware Cloud Templates und Aktionsskripts in der Quellcodeverwaltung verwalten können. Diese Funktion erleichtert die Überwachung und Nachprüfbarkeit von Prozessen rund um die Bereitstellung.

Cloud Assembly unterstützt verschiedene Typen der Git-Integration, die in der folgenden Liste beschrieben werden. Bei jeder dieser Optionen handelt es sich um eine separate Integration.

  • GitHub Cloud
  • GitLab Cloud

Die Konfiguration eines geeigneten lokalen Git-Repositorys mit Zugriff für alle benannten Benutzer ist Voraussetzung für die Einrichtung der Git-Integration mit Cloud Assembly. Außerdem müssen Sie Cloud-Vorlagen in einer bestimmten Struktur speichern, damit sie von Git erkannt werden. Wählen Sie zum Erstellen einer Integration mit GitLab oder GitHub die Optionen Infrastruktur > Verbindungen > Integrationen in Cloud Assembly aus und treffen Sie dann die entsprechende Auswahl. Sie benötigen die URL und das Token für das Ziel-Repository.

Wenn die Git-Integration mit einem vorhandenen Repository konfiguriert ist, werden alle Cloud-Vorlagen, die mit den ausgewählten Projekten verknüpft sind, qualifizierten Benutzern zur Verfügung gestellt. Sie können diese Vorlagen mit einer vorhandenen Bereitstellung oder als Grundlage einer neuen Bereitstellung verwenden. Wenn Sie ein Projekt hinzufügen, müssen Sie einige Eigenschaften für den Speicherort und die Art der Speicherung in Git auswählen.

Sie können Aktionen in einem Git-Repository direkt aus Cloud Assembly speichern. Aktionsskripte für Versionen können Sie entweder direkt in Git erstellen, oder Sie können Versionen in Cloud Assembly erstellen. Wenn Sie eine Version einer Aktion in Cloud Assembly erstellen, wird diese automatisch als Version in Git gespeichert. Cloud-Vorlagen sind etwas komplizierter, da Sie sie nicht direkt von Cloud Assembly aus zu einer Git-Integration hinzufügen können. Stattdessen müssen Sie sie direkt in einer Git-Instanz speichern. Anschließend können Sie sie von Git aus abrufen, wenn Sie mit der Seite „Cloud-Vorlagenverwaltung“ in Cloud Assembly arbeiten.

Vorbereitungen

Sie müssen Cloud-Vorlagen in einer bestimmten Struktur erstellen und speichern, damit sie von GitLab oder GitHub erkannt werden.

  • Konfigurieren und speichern Sie Cloud-Vorlagen zur ordnungsgemäßen Integration in GitLab. Nur gültige Vorlagen werden in GitLab importiert.
    • Erstellen Sie einen oder mehrere Ordner für die Cloud-Vorlagen.
    • Alle Cloud-Vorlagen müssen in blueprint.yaml-Dateien gespeichert werden.
    • Stellen Sie sicher, dass oben in Ihren Vorlagen die Eigenschaften name: und version: enthalten sind.
  • Extrahieren Sie einen API-Schlüssel für das entsprechende Repository. Wählen Sie in Ihrem Git-Konto oben rechts Ihre Anmeldung aus und navigieren Sie zum Menü „Einstellungen“. Wählen Sie Zugriffstoken aus, benennen Sie Ihr Token um und legen Sie ein Ablaufdatum fest. Wählen Sie dann API aus und erstellen Sie das Token. Kopieren Sie den Ergebniswert und speichern Sie ihn.

Die folgenden Richtlinien müssen für alle Cloud-Vorlagen beachtet werden, die bei der Git-Integration verwendet werden.

  • Jede Cloud-Vorlage muss sich in einem separaten Ordner befinden.
  • Alle Cloud-Vorlagen müssen den Namen blueprint.yaml tragen.
  • In allen Cloud-Vorlagen-YAML-Dateien müssen die Felder name und version verwendet werden.
  • Nur gültige Cloud-Vorlagen werden importiert.
  • Wenn Sie einen von Git importierten Entwurf einer Cloud-Vorlage aktualisieren und deren Inhalt sich von dem in der höchsten Version unterscheidet, wird der Entwurf bei nachfolgenden Synchronisierungen nicht aktualisiert und es wird eine neue Version erstellt. Wenn Sie eine Vorlage aktualisieren und auch weitere Synchronisierungen von Git zulassen möchten, müssen Sie nach den abschließenden Änderungen eine neue Version erstellen.