Die Bereitstellung des Cloud-Erweiterbarkeits-Proxys kann aufgrund eines Problems mit der IP-Adressenkonfiguration des OpenFaaS-Gateway-Diensts fehlschlagen.

Der Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy, der für lokale Erweiterbarkeitsaktionen und vRealize Orchestrator 8.x-Integrationen verwendet wird, umfasst mehrere Infrastruktur- und Anwendungsdienste, die in Kubernetes ausgeführt werden. Ein Teil der Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy-Bereitstellung umfasst die Zuweisung von IP-Adressen zu diesen Diensten. Während der Bereitstellung kann einer der anderen Kubernetes-Dienste die IP-Adresse des OpenFaaS-Gateway-Diensts abrufen. Dies führt dazu, dass der Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy nicht ordnungsgemäß bereitgestellt wird.

Wenn der OpenFaaS-IP-Konfigurationsfehler auftritt, müssen Sie den Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy löschen und erneut bereitstellen, bevor Sie mit der Erstellung und Verwendung von lokalen Erweiterbarkeitsaktionen oder vRealize Orchestrator-Workflows beginnen können.

Hinweis: Sie können ein detailliertes Protokoll der Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy-Bereitstellung in der Datei deployExtensibility.log anzeigen, die im Verzeichnis /var/log der virtuellen Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy-Appliance gespeichert ist.

Voraussetzungen

Laden Sie einen Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy herunter und stellen Sie ihn im vCenter Server bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Herunterladen und Bereitstellen eines Cloud-Erweiterbarkeits-Proxys.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass die IP-Adresse des OpenFaaS-Gateway-Diensts ordnungsgemäß konfiguriert ist.
    1. Melden Sie sich bei der Cloud-Erweiterbarkeit-Proxy-Befehlszeile über SSH als root an.
      Sie können sich bei der Befehlszeile mit einer SSH-fähigen Shell anmelden und die IP-Adresse des Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy eingeben.
    2. Stellen Sie sicher, dass der OpenFaaS-Gateway-Dienst ordnungsgemäß bereitgestellt wurde und über eine gültige IP-Adresse verfügt, indem Sie den Befehl kubectl get services ausführen.
      kubectl get services --all-namespaces | grep openfaas
      Wenn der OpenFaaS-Gateway-Dienst über keine zugewiesene IP-Adresse verfügt, müssen Sie den Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy erneut bereitstellen.
  2. Stellen Sie den Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy erneut bereit.
    1. Melden Sie sich bei Ihrem vSphere Client als Administrator an.
    2. Wählen Sie den Host aus, der für die Bereitstellung der OVA des Cloud-Erweiterbarkeits-Proxys verwendet wird.
    3. Schalten Sie die virtuelle Maschine für den Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy aus und löschen Sie sie von der Festplatte.
    4. Stellen Sie den Cloud-Erweiterbarkeits-Proxy erneut bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Herunterladen und Bereitstellen eines Cloud-Erweiterbarkeits-Proxys.
      Hinweis: Bei der erneuten Bereitstellung des Cloud-Erweiterbarkeits-Proxys müssen Sie einen neuen Autorisierungsschlüssel in Cloud Assembly erstellen.