Für Infoblox können Sie die Anzahl der Netzwerke mit erfassten Daten ausschließlich auf die Netzwerke begrenzen, die für vRealize Automation Cloud-Vorgänge benötigt werden. Auf diese Weise wird die Menge der übertragenen Daten verringert und die Systemleistung gesteigert.

vRealize Automation Cloud erfasst alle 10 Minuten Daten aus dem externen IPAM-System. Für Infoblox stehen verschiedene Filtermöglichkeiten zur Verfügung, um lediglich die Daten einer Teilmenge von Netzwerken zu ermitteln und zu erfassen, die von vRealize Automation Cloud-Vorgängen verwendet werden.

Nutzen Sie zum Filtern der Datenerfassung für Netzwerke, die von Infoblox erzeugte IP-Adressen verwenden, die folgenden Eigenschaften auf der Registerkarte „IPAM-Integration“. Die Filtereigenschaften sind verfügbar, wenn Sie den externen IPAM-Integrationspunkt für Infoblox erstellen oder bearbeiten.

Diese Filter sind nur mit dem Infoblox Plug-In Version 1.3 und höher (z. B. Infoblox Plug-In Version 1.4) verfügbar.

  • Infoblox.IPAM.NetworkContainerFilter

    Filter in Netzwerk-Containern.

  • Infoblox.IPAM.NetworkFilter

    Filter in Netzwerken.

  • Infoblox.IPAM.RangeFilter

    Filter in IP-Adressbereichen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie diese Datenerfassungsfilter auf Netzwerke anwenden, für die bereits Daten erfasst wurden. Wenn Sie Filter anwenden, um die Datenerfassung für bestimmte Netzwerke zu verhindern, werden die nicht erfassten Netzwerke als unnötig angesehen und aus vRealize Automation Cloud gelöscht. Ausgenommen hiervon sind Netzwerke, die mit vRealize Automation Cloud-Subnetzen verknüpft sind. Zuvor mit Daten erfasste Netzwerke, die nicht nachträglich erkannt und erfasst werden, weil sie beispielsweise aus der Datenerfassungsaufgabe herausgefiltert wurden, werden aus der vRealize Automation Cloud-Datenbank gelöscht. Wenn die zuvor mit Daten erfassten Netzwerke jedoch in vRealize Automation Cloud verwendet werden, werden sie nicht gelöscht.

Diese Filter werden als Abfrageparameter in den Suchanfragen für die verschiedenen Netzwerkobjekte angewendet. Sie können alle Suchparameter verwenden, die von Infoblox unterstützt werden. Sie filtern nach CIDR oder erweiterbaren Attributen, die auf regulären Ausdrücken oder genauen Übereinstimmungen basieren. Das Format verwendet das Infoblox WAPI-Filtrationsformat, das in der Infoblox WAPI-Dokumentation beschrieben wird. Methoden zum Filtern nach CIDR oder erweiterbaren Attributen werden in den folgenden Beispielen angezeigt:
  • Basierend auf CIDR für Netzwerke und Netzwerk-Container filtern. Beispiele:
    • Genaue Übereinstimmung – Infoblox.IPAM.NetworkFilter: network=192.168.0.0
    • Übereinstimmung nach erweiterbarem Attribut – Infoblox.IPAM.NetworkFilter: network~=192.168
  • Basierend auf CIDR für den IP-Adressbereich filtern. Beispiel:

    Übereinstimmung nach regulärem Ausdruck und Anzeigenamen des Netzwerks – Infoblox.IPAM.RangeFilter: network~=192.168.&network_view=my_view

  • Basierend auf erweiterbaren Attributen für Netzwerke, IP-Bereiche und Netzwerk-Container filtern.
    Die Syntax verwendet das Format filter_name=* ext_attr= ext_attr_value. Beispiele:
    • Genaue Übereinstimmung – *Building=Data Center
    • Übereinstimmung nach regulärem Ausdruck mit „~“ – *Building~=*Center
    • Übereinstimmung von Groß- und Kleinschreibung mit „:“ – *Building:=data center
    • Übereinstimmung mit „!“ ausschließen – *Building!=Data Center
    • Übereinstimmung nach regulärem Ausdruck (Beachtung der Groß-/Kleinschreibung und Ausschluss können kombiniert werden): *Building! ~:=Data Cent / *Building~:=center
  • Basierend auf CIDR und erweiterbaren Attributen mithilfe der Syntax aus den obigen Filtermethoden filtern. Beispiel:

    network=192.168.&*Building=Data Center

Weitere Informationen zur Verwendung erweiterbarer Attribute und regulärer Ausdrücke in diesen Eigenschaften finden Sie unter Von Infoblox unterstützte Ausdrücke für Suchparameter und im Referenzhandbuch zur Rest API von Infoblox.