Sie definieren Richtlinien für Bereitstellungsgrenzwerte zum Steuern der Ressourcenmenge, die von Bereitstellungen verbraucht werden kann, wenn Benutzer Cloud-Vorlagen in Cloud Assembly bereitstellen und Katalogelemente in Service Broker anfordern. Die Anwendungsfälle in diesem Verfahren dienen als Einführung in die Konfiguration von Richtlinien für den Bereitstellungsgrenzwert.

Bereitstellungsgrenzwerte werden auf einzelne Bereitstellungen für Cloud-Vorlagen oder Katalogelemente angewendet. Wenn Sie Ressourcen auf Benutzer-, Projekt- oder Organisationsebene begrenzen möchten, finden Sie weitere Informationen unter Vorgehensweise zum Konfigurieren von Service Broker-Ressourcenkontingenten mithilfe von Richtlinien.

Als Cloud-Administrator können Sie den Gesamtarbeitsspeicher sowie die Anzahl der CPUs und virtuellen Maschinen begrenzen, die pro Bereitstellung verwendet werden können. Sie können auch den Arbeitsspeicher und die Anzahl der CPUs für bereitstellungsspezifische Ressourcen begrenzen, wie z. B. Maschinen innerhalb einer Cloud-Vorlage.

Die Grenzwerte gelten für alle Bereitstellungen innerhalb des Richtlinienbereichs. Sie können die Richtlinienkriterien verwenden, um den Geltungsbereich auf eine bestimmte Bereitstellung zu begrenzen. In diesem Fall gilt die Richtlinie nur für diese Bereitstellung.

Erzwingen von Richtlinien für Bereitstellungsgrenzwerte
  • Wenn die Richtlinie erzwungen wird, können Benutzer Bereitstellungsressourcen innerhalb der angegebenen Grenzwerte bereitstellen.
  • Mehrere Richtlinien für Bereitstellungsgrenzwerte können erzwungen werden. Wenn mehrere Richtlinien für eine Bereitstellung definiert sind, wird der niedrigste Grenzwert für jede Ressource erzwungen.
  • Wenn Ressourcenkontingent- und Genehmigungsrichtlinien definiert sind, die sich auf die Bereitstellungen innerhalb des Richtlinienbereichs auswirken, werden Bereitstellungsgrenzwerte vor den anderen Richtlinientypen erzwungen.
  • Wenn eine Bereitstellung keine Ressourcen anfordert, wie z. B. eine Workflow-Bereitstellung, wird die Richtlinie für diese Bereitstellung nicht erzwungen.
  • Richtlinien für Bereitstellungsgrenzwerte werden für Speichergrenzwerte nicht unterstützt.
Anwendung von Richtlinien für Bereitstellungsgrenzwerte
  • Ein Benutzer fordert ein Katalogelement in Service Broker oder eine Cloud-Vorlage in Cloud Assembly an.
  • Ein Benutzer ändert eine Bereitstellung oder deren Komponentenressourcen.

Dieses Anwendungsbeispiel enthält drei Richtliniendefinitionen, die die Erstellung von Richtlinien für Bereitstellungsgrenzwerte und die Ergebnisse bei deren Erzwingung veranschaulichen.

Prozedur

  1. Wählen Sie Inhalt und Richtlinien > Richtlinien > Definitionen > Neue Richtlinie > Richtlinie für Bereitstellungsgrenzwerte aus.
  2. Konfigurieren der Richtlinie für Bereitstellungsgrenzwerte 1.
    Als Cloud-Administrator möchten Sie die Anzahl der Ressourcen begrenzen, die von Bereitstellungen in der gesamten Organisation verwendet werden können.
    1. Legen Sie fest, wann die Richtlinie gültig ist.
      Einstellung Beispielwert
      Geltungsbereich Organisation

      Die Richtlinie gilt für alle Bereitstellungen in der Organisation.

      Kriterien Keine
    2. Definieren Sie die Bereitstellungsgrenzwerte.
      Ressource Beispielgrenzwert
      CPU 200
      VM-Anzahl 3
      Arbeitsspeicher 100GB
    In diesem Szenario kann jede Bereitstellung in der Organisation bis zu 200 CPUs, 3 virtuelle Maschinen und insgesamt 100 GB Arbeitsspeicher verwenden.
  3. Konfigurieren der Richtlinie für Bereitstellungsgrenzwerte 2.
    Als Projektadministrator möchten Sie die Ressourcen, die auf der Bereitstellungsebene in einem von Ihnen verwalteten Projekt bereitgestellt werden, präzise steuern.
    1. Legen Sie fest, wann die Richtlinie gültig ist.
      Einstellung Beispielwert
      Geltungsbereich Projekt = TestProj1

      Diese Richtlinie gilt für alle Bereitstellungen im angegebenen Projekt.

      Kriterien Keine
    2. Definieren Sie die Bereitstellungsgrenzwerte.
      Ressource Beispielgrenzwert
      CPU 15
      Arbeitsspeicher 10GB
    In diesem Szenario werden Ressourcen bewertet, die für Bereitstellungen im Rahmen des Projekts verfügbar sind, und sowohl Richtlinie 1 als auch Richtlinie 2 werden angewendet. In diesem Fall sind die Werte für CPU und Arbeitsspeicher in Richtlinie 2 niedriger, sodass Richtlinie 2 erzwungen wird.
  4. Konfigurieren der Richtlinie für Bereitstellungsgrenzwerte 3.
    Als Cloud-Administrator möchten Sie die Menge der Ressourcen steuern, die bei Bereitstellung einer bestimmten Cloud-Vorlage durch eine beliebige Person in Ihrer Organisation verbraucht werden. Darüber hinaus möchten Sie Grenzwerte für bestimmte Bereitstellungsressourcen innerhalb der Cloud-Vorlage definieren.
    1. Legen Sie fest, wann die Richtlinie gültig ist.
      Einstellung Beispielwert
      Geltungsbereich Organisation
      Kriterien Cloud template equals Proj1Templ1

      Diese Richtlinie wird auf alle Bereitstellungen in der Organisation angewendet, die über die angegebene Cloud-Vorlage bereitgestellt werden.

    2. Definieren Sie die Bereitstellungsgrenzwerte.
      Ressource Beispielgrenzwert
      CPU 15
      VM-Anzahl 10
      Arbeitsspeicher 20GB
    3. Definieren Sie die Grenzwerte für die Bereitstellungsressourcen.
      1. Definieren Sie einen Grenzwert für alle Bereitstellungen, die von Entwicklern in der Organisation zur Verfügung gestellt werden.
        Einstellung Beispielwert
        Name Grenzwert für Bereitstellungsressourcen 1
        Kriterien
        Tags has any 
            Key equals env 
            AND
            Value equals dev
        Grenzwerte

        CPU = 5

        Arbeitsspeicher = 10 GB

      2. Definieren Sie Grenzwerte für eine Maschine in der Cloud-Vorlage.
        Einstellung Beispielwert
        Name Grenzwert für Bereitstellungsressourcen 2
        Kriterien
        Resource Type equals Cloud.vSphere.Machine
        Grenzwerte

        CPU = 4

        Arbeitsspeicher = 8GB

    In diesem Szenario wenden Sie zwei Governance-Ebenen an.
    1. Wenn ein Benutzer in Ihrer Organisation die Cloud-Vorlage „Proj1Templ1“ bereitstellt, werden die für die gesamte Bereitstellung verfügbaren Ressourcen ausgewertet und alle drei vorhandenen Richtlinien angewendet. Die niedrigsten Bereitstellungsgrenzwerte zwischen den drei Richtlinien werden erzwungen.
      • Der in Richtlinie 3 definierte CPU-Grenzwert wird angewendet.
      • Der in Richtlinie 1 definierte Grenzwert für die VM-Anzahl wird angewendet.
      • Der in Richtlinie 2 definierte Grenzwert für den Arbeitsspeicher wird angewendet.
    2. Die angeforderten Bereitstellungsressourcen werden anhand des Grenzwerts für Bereitstellungsressourcen 1 und des Grenzwerts für Bereitstellungsressourcen 2 bewertet, und die Grenzwerte für die Bereitstellungsressourcen werden angewendet. In diesem Fall gibt es keine anderen Richtlinien, die diese spezifischen Bereitstellungsressourcen einschränken.

Nächste Maßnahme