Wenn vRealize Automation mit vRealize Business for Cloud konfiguriert ist, muss die Preisgestaltung für alle Infrastrukturen in vRealize Automation in vRealize Business for Cloud konfiguriert werden.

vRealize Business for Cloud stellt den Versionen 6.x und 7.x von vRealize Automation die Preisgestaltungsinformationen auf unterschiedliche Arten bereit.

Kostenberechnung in vRealize Automation

  • Bei der Integration von vRealize Business for Cloud in vRealize Automation 6.x stellt vRealize Business for Cloud die Preisgestaltungsinformationen für Arbeitsspeicher (GB) und virtuelle CPUs jeweils pro Host bzw. Cluster bereit. vRealize Business for Cloud berechnet den Preis auf Grundlage der in vRealize Business for Cloud konfigurierten Preisgestaltungsrichtlinien und stellt sie vRealize Automation bereit. Die Preisberechnung erfolgt anhand der täglichen Durchschnittspreise aller virtuellen Maschinen im Rahmen eines bestimmten Hosts oder Clusters. vRealize Automation zieht diese Preiswerte zum Ausfüllen der Kostenprofile heran. Weitere Informationen finden Sie in der vRealize Automation-Dokumentation.

  • Wenn vRealize Business for Cloud in eine Vorgängerversion von vRealize Automation 7.3 integriert ist, findet während der Bereitstellung einer neuen Maschine in vRealize Automation eine Kommunikation von vRealize Automation mit vRealize Business for Cloud statt, um die Vorabpreise der Maschinen zu erhalten. vRealize Business for Cloud berechnet diese Vorabpreise auf Grundlage der in vRealize Business for Cloud definierten Preisgestaltungsrichtlinien und Ressourcenzuteilung. Die Preisgestaltungsrichtlinien wiederum basieren auf Reservierungen, Reservierungsrichtlinien und Blueprints. Darüber hinaus erlaubt vRealize Business for Cloud die Modellierung jeglicher Betriebskosten, Einmalaufwendungen sowie Kosten für benutzerdefinierte Eigenschaften.

  • Wenn vRealize Business for Cloud in vRealize Automation 7.3 oder höher integriert ist,
    • kommuniziert vRealize Automation mit vRealize Business for Cloud, um die Vorabpreise der Maschinen zu erhalten. vRealize Business for Cloud berechnet diese Vorabpreise auf Grundlage der in vRealize Business for Cloud definierten Preisgestaltungsrichtlinien und Ressourcenzuteilung.
      Hinweis: vRealize Business for Cloud berücksichtigt nicht die Preisgestaltungsmethodik, die für Ressourcen für die Berechnung der Vorabpreise definiert wurde. Vorabpreise werden immer auf Grundlage der Zuteilung einer Ressource berechnet.
    • vRealize Business for Cloud berechnet den Ausgabenwert (bisheriger Monat) für die auf vRealize Automation bereitgestellten virtuellen Maschinen, die unter Elemente > Bereitstellung angezeigt werden. Während der Kostenkalkulation der virtuellen Maschinen identifiziert vRealize Business for Cloud die Bereitstellungskonstrukte in vRealize Automation und fügt den Preis für diese Objekte hinzu.
      Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der Blueprint-Wert im Bericht zu virtuellen vRealize Automation-Maschinen in vRealize Business for Cloud mit dem Wert in der Spalte mit den Ausgaben (bisheriger Monat) in vRealize Automation ( Elemente > Bereitstellung) übereinstimmt.
Preisgestaltung und Kostenauflistung in vRealize Business for Cloud für vRealize Automation
  • Bei Integration von vRealize Business for Cloud in vRealize Automation 6.x unterstützt vRealize Business for Cloud ausschließlich Reservierungen für die Computing-Gruppierungsstrategie, und vRealize Business for Cloud unterstützt die speicherpfadbasierte Preisgestaltung für die Speichergruppierungsstrategie.

  • Bei Integration von vRealize Business for Cloud in vRealize Automation 7.x unterstützt vRealize Business for Cloud eine Preisgestaltung, die auf Blueprints, Reservierungen und Reservierungsrichtlinien für die Computing-Gruppierungsstrategie basiert. Darüber hinaus unterstützt vRealize Business for Cloud die Speicherpfad- und Speicherreservierungsrichtlinien für die Speichergruppierungsstrategie.