Sie können Ihre virtuelle vRealize Business for Cloud 7.x.x-Appliance von einer ISO-Datei aktualisieren, die die Appliance vom virtuellen CD-ROM-Laufwerk liest.

Voraussetzungen

  • Erstellen Sie einen Snapshot der virtuellen Appliance.

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die aktualisierte ISO-Datei von der Website VMware.com heruntergeladen haben.

  • Fügen Sie ein CD-ROM-Laufwerk zu einer virtuellen Maschine im vCenter Server-Client hinzu. Weitere Informationen finden Sie in der vSphere-Dokumentation unter „Konfigurieren einer Datenspeicher-ISO-Datei für das DVD/CD-ROM-Laufwerk“ im Abschnitt zum vSphere Client.

    Hinweis:

    Aktivieren Sie vor dem Aktualisieren der vRealize Automation-Appliances alle CD-ROM-Laufwerke, die Sie für das Upgrade verwenden.

  • Stellen Sie sicher, dass alle Azure-Endpunkte mindestens einmal den Datenerfassungsvorgang abgeschlossen haben:

    1. Öffnen Sie die Seite Systemstatus in vRealize Business for Cloud.

    2. Erweitern Sie Microsoft Azure-Datenerfassung.

    3. Suchen Sie nach dem Endpunkt, der keinen Wert in der Spalte Letzte erfolgreiche Ausführung aufweist.

    4. Löschen Sie dieses Konto mithilfe der folgenden Schritte aus vRealize Business for Cloud.

      1. Navigieren Sie zur Registerkarte Verwaltung.

      2. Erweitern Sie Public Cloud-Konten verwalten > Microsoft Azure.

      3. Erweitern Sie den Kontentyp.

      4. Löschen Sie den Endpunkt, für welchen die Datenerfassung nicht abgeschlossen ist.

      Nach dem Upgrade müssen Sie den Endpunkt wieder hinzufügen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Webkonsole unter https://vRealize_Business_for_Cloud_IP_address:5480 an.
  2. Wenn Sie sich bei vRealize Automation registriert haben, müssen Sie die Registrierung von vRealize Business for Cloud aufheben.
    1. Laden Sie alle vRealize Automation-Berichte herunter.

      Weitere Informationen finden Sie unter https://kb.vmware.com/s/article/2151835.

    2. Klicken Sie auf der Registerkarte Registrierung auf vRealize Automation.
    3. Geben Sie die Details des bereits registrierten vRealize Automation-Servers ein.
    4. Klicken Sie auf Registrierung aufheben.

    Wenn Sie sich bei VMware Identity Manager registriert haben, ignorieren Sie diesen Schritt.

    Wenn alle Parameter richtig sind, wird die Meldung Registrierung beim vRealize Automation-Server aufgehoben angezeigt.

  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Wählen Sie unter „Update-Repository“ die Option CD-ROM-Updates verwenden aus.
  5. Klicken Sie auf Einstellungen speichern.
  6. Klicken Sie auf Nach Updates suchen, um die verfügbaren Updates anzuzeigen und die Option Updates installieren zu aktivieren.
  7. Nach dem erfolgreichen Upgrade wird die virtuelle Appliance automatisch neu gestartet.
  8. Klicken Sie auf die Registerkarte System und überprüfen Sie die aktualisierte Versionsnummer der Appliance.
  9. Wenn Sie sich bei vRealize Automation registriert haben, registrieren Sie vRealize Business for Cloud erneut bei vRealize Automation.

    Wenn Sie sich bei VMware Identity Manager registriert haben, ignorieren Sie diesen Schritt.

Nächste Maßnahme

  • Falls Sie in der früheren Version ein Nicht-EA-Konto von Azure hinzugefügt hatten, müssen Sie Ihr Konto bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Microsoft Azure-Konten in vRealize Business for Cloud.

  • Wenn Sie sich bei VMware NSX Manager registriert haben, bearbeiten Sie die Endpunkte und führen Sie den Befehl monit restart vrbc-xenon-services aus.