ESXi-Hosts und vCenter Server Appliance-Instanzen generieren unstrukturierte Protokolldaten, die in vRealize Log Insight analysiert werden können.

Sie verwenden die Verwaltungsschnittstelle von vRealize Log Insight zum Konfigurieren von ESXi-Hosts auf einem registrierten vCenter Server, um Syslog-Daten zu vRealize Log Insight zu senden.
Vorsicht: Das Ausführen paralleler Konfigurationsaufgaben kann möglicherweise zu fehlerhaften Syslog-Einstellungen auf dem ESXi-Zielhost führen. Stellen Sie sicher, dass kein anderer Administrator die ESXi-Hosts konfiguriert, die Sie konfigurieren möchten.

Nach der Einrichtung der anfänglichen Konfiguration können Sie eine Option aktivieren, um sowohl vorhandene als auch neu hinzugefügte vSphere ESXi-Hosts, die noch nicht konfiguriert sind, regelmäßig zu suchen und automatisch zu konfigurieren. Das aktuell konfigurierte Protokoll wird verwendet, um die ESXi-Hosts automatisch zu konfigurieren.

Ein vRealize Log Insight-Cluster kann einen integrierten Lastausgleichsdienst verwenden, um Syslog-Feeds von ESXi und vCenter Server Appliance auf die einzelnen Knoten des Clusters zu verteilen.

Weitere Informationen über das Filtern von Syslog-Nachrichten auf ESXi-Hosts vor dem Senden von konfigurierten Nachrichten an vRealize Log Insight finden Sie unter Konfigurieren der Protokollfilterung auf ESXi-Hosts im Abschnitt Einrichten von ESXi im Handbuch Installation und Einrichtung von vSphere.

Informationen zur Konfiguration von Syslog-Feeds über eine vCenter Server Appliance finden Sie unter Konfigurieren von vCenter Server für das Weiterleiten von Protokollereignissen an vRealize Log Insight.

vRealize Log Insight kann Syslog-Daten von ESXi-Hosts der Version 5.5 und höher empfangen.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass der vCenter Server, der den ESXi-Host verwaltet, bei Ihrer vRealize Log Insight-Instanz registriert ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Anmeldeinformationen über die erforderlichen Rechte zur Konfiguration von Syslog auf ESXi-Hosts verfügen.
    • Host.Konfiguration.Erweiterte Einstellungen
    • Host.Konfiguration.Sicherheitsprofil und Firewall
    Hinweis: Sie müssen die Berechtigung für die Ordner der obersten Ebene in der vCenter Server-Bestandsliste konfigurieren und sicherstellen, dass das Kontrollkästchen An untergeordnete Objekte weitergeben markiert ist.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zur Registerkarte Administration.
  2. Klicken Sie unter „Integration“ auf vSphere.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen ESXi-Hosts für das Versenden von Protokollen an Log Insight konfigurieren.
  4. Klicken Sie auf Erweiterte Optionen.
  5. Um das Protokoll für ausgewählte ESXi-Hosts zu ändern, verwenden Sie die folgenden Schritte:
    1. Wählen Sie einen oder mehrere Hosts aus der Liste Nach Host filtern aus.
    2. Vergewissern Sie sich, dass das aktuelle Protokoll das von Ihnen gewünschte ist, oder wählen Sie ein anderes Protokoll aus.
    3. Um die automatische Konfiguration von ESXi-Hosts mit dem aktuell konfigurierten Protokoll zu aktivieren, wählen Sie Alle ESXi-Hosts automatisch konfigurieren. Wenn diese Option aktiviert ist, sucht vRealize Log Insight in regelmäßigen Abständen nach vorhandenen und neu hinzugefügten vSphere ESXi-Hosts, die noch nicht konfiguriert sind.
    4. Klicken Sie auf Konfigurieren, um die Konfiguration der ausgewählten Hosts zu beginnen. Das ESXi-Dialogfeld wird geschlossen.
    5. Klicken Sie im Mitteilungs-Dialogfeld auf OK.
    6. Wenn Sie die Protokolleinstellung geändert haben, klicken Sie im Hauptfenster auf Speichern, nachdem Sie das Dialogfeld ESXi-Konfiguration geschlossen haben.
  6. (Optional) Wenn Sie Cluster verwenden, können Sie einen Lastausgleichsdienst angeben, indem Sie das Dropdown-Menü für das Textfeld Ziel auf der Seite vSphere-Integration öffnen und den Hostnamen oder die IP-Adresse für den Lastausgleichsdienst auswählen.