Als Best Practice werden geplante Sicherungen oder Replizierungen für vRealize Log InsightKnoten und Cluster eingerichtet.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass es keine Konfigurationsprobleme auf der Quell- und Ziel-Site gibt, bevor Sie den Sicherungs- bzw. Replizierungsvorgang durchführen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Zuteilung von Clusterressourcen nicht bei voller Kapazität ist.

    Bei Konfigurationen mit angemessenen Ingestions- und Abfrageauslastungen ist es möglich, dass während Sicherungs- und Replizierungsvorgängen die Arbeitsspeicher- und Swap-Nutzung annähernd 100 % erreichen kann. Da der Arbeitsspeicher seine Kapazitätsgrenze in einer Live-Umgebung fast erreicht, ist die Arbeitsspeicherspitze zum Teil auf die vRealize Log Insight-Clusternutzung zurückzuführen. Außerdem können die geplanten Sicherungs- und Replizierungsvorgänge erheblich zur Arbeitsspeicherspitze beitragen.

    Manchmal werden die Worker-Knoten kurzzeitig für ein bis drei Minuten getrennt, bevor sie wieder den primären Knoten beitreten, was an der hohen Arbeitsspeichernutzung liegen kann.

  • Reduzieren Sie die Arbeitsspeicherdrosselung auf den vRealize Log Insight-Knoten, indem Sie eine der folgenden oder beide Maßnahmen durchführen:
    • Teilen Sie zusätzlichen Arbeitsspeicher über die von vRealize Log Insight empfohlenen Konfigurationen hinaus zu.
    • Planen Sie die wiederkehrenden Sicherungsvorgänge zu Zeiten außerhalb der Spitzenzeiten.

Prozedur

  1. Aktivieren Sie die regelmäßige Sicherung oder Replizierung von vRealize Log Insight-Ereignisweiterleitungen unter Verwendung derselben Verfahren wie beim vRealize Log Insight-Server.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Häufigkeit der Sicherungsvorgänge und die Sicherungstypen basierend auf den verfügbaren Ressourcen und den kundenspezifischen Anforderungen entsprechend ausgewählt werden.
  3. Wenn Ressourcen kein Problem darstellen und dies vom Tool unterstützt wird, aktivieren Sie das gleichzeitige Sichern von Clusterknoten, um den Sicherungsvorgang zu beschleunigen.
  4. Sichern Sie alle Knoten gleichzeitig.

Nächste Maßnahme

Überwachen – Während der Sicherungsvorgang läuft, achten Sie auf etwaige Umgebungs- und Leistungsprobleme im vRealize Log Insight-Setup. Die meisten Datensicherungs-, Wiederherstellungs- und Notfallwiederherstellungs-Tools stellen Überwachungsfunktionen zur Verfügung.

Überprüfen Sie während des Sicherungsvorgangs alle relevanten Protokolle im Produktionssystem, da die Benutzeroberfläche möglicherweise nicht alle Probleme anzeigt.