Nach der Installation enthält die liagent.ini-Datei vorkonfigurierte Standardeinstellungen für den Log Insight Windows Agent.

Log Insight Windows Agent – liagent.ini – Standardkonfiguration

Wenn Sie Nicht-ASCII-Namen und -Werte verwenden, speichern Sie die Konfiguration als UTF-8.

Wenn Sie die zentrale Konfiguration verwenden, besteht die abschließende Konfiguration aus dieser Datei und Einstellungen vom Server, die zusammen die Datei liagent-effective.ini bilden.

Es kann für Sie effizienter sein, die Einstellungen von der Agentenseite des Servers aus zu konfigurieren.

; Client-side configuration of VMware Log Insight Agent.
; See liagent-effective.ini for the actual configuration used by VMware Log Insight Agent.

[server]
; Log Insight server hostname or ip address
; If omitted the default value is LOGINSIGHT
;hostname=LOGINSIGHT

;Enables or disables centralized configuration from the vRealize Log Insight server. 
;When enabled, agent configuration changes made to the liagent.ini file on the server
;are joined with the settings in this file. to this agent. Accepted values are yes or no and  0 or 1. 
;The default is yes.
;
;central_config=yes
;

; Set protocol to use:
; cfapi - Log Insight REST API
; syslog - Syslog protocol
; If omitted the default value is cfapi
;
;proto=cfapi

; Log Insight server port to connect to. If omitted the default value is:
; for syslog: 514
; for cfapi without ssl: 9000
; for cfapi with ssl: 9543
;port=9000

;ssl - enable/disable SSL. Applies to cfapi protocol only.
; Possible values are yes or no. If omitted the default value is no.
;ssl=no

; Time in minutes to force reconnection to the server
; If omitted the default value is 30
;reconnect=30


[storage]
;max_disk_buffer - max disk usage limit (data + logs) in MB:
; 100 - 2000 MB, default 200
;max_disk_buffer=200

[logging]
;debug_level - the level of debug messages to enable:
;   0 - no debug messages
;   1 - trace essential debug messages
;   2 - verbose debug messages (will have negative impact on performance)
;debug_level=0
;
;The interval in minutes to print statistics
;stats_period=15

[update]
; Do not change this parameter
package_type=msi

; Enable automatic update of the agent. If enabled:
; the agent will silently check for updates from the server and
; if available will automatically download and apply the update.
;auto_update=yes

[winlog|Application]
channel=Application
raw_syslog=no

[winlog|Security]
channel=Security

[winlog|System]
channel=System
 

Parameter Standardwert Beschreibung
hostname LOGINSIGHT

IP-Adresse oder Hostname der virtuellen vRealize Log Insight-Appliance.

Die Standardeinstellung lautet loginsight.

central_config yes

Aktivieren oder deaktivieren Sie die zentrale Konfiguration für diesen Agent. Wenn die zentrale Konfiguration deaktiviert ist, ignoriert der Agent die vom vRealize Log Insight-Server bereitgestellte Konfiguration. Zugelassene Werte sind yes, no, 1 oder 0. Der Standardwert lautet yes.

proto cfapi

Protokoll, mit dem der Agent Ereignisse an den vRealize Log Insight-Server sendet. Die möglichen Werte lauten cfapi und syslog.

Der Standardwert ist cfapi.

port 9543, 9000, 6514 und 514
Kommunikationsport, den der Agent zum Senden von Ereignissen an den vRealize Log Insight-Server oder an Server von Drittanbietern verwendet. Standardmäßig verwendet der Agent den richtigen Port basierend auf den Optionen, die für SSL und das Protokoll festgelegt sind. Die Standardwerte für den Port finden Sie in der unten angegebenen Liste. Sie müssen die Port-Option nur angeben, wenn sie sich von diesen Standardeinstellungen unterscheidet.
  • cfapi mit aktiviertem SSL: 9543
  • cfapi mit deaktiviertem SSL: 9000
  • Syslog mit aktiviertem SSL: 6514
  • Syslog mit deaktiviertem SSL: 514
ssl yes Aktiviert oder deaktiviert SSL. Der Standardwert lautet „ja“.

Wenn ssl aktiviert ist und Sie keinen Wert für den Port festlegen, wird der Port automatisch auf „9543“ gesetzt.

max_disk_buffer 200 Die maximale Festplattengröße in MB, die der Log Insight Windows Agent zum Puffern von Ereignissen und seinen eigenen Protokollen verwendet.

Wenn der angegebene max_disk_buffer erreicht ist, beginnt der Agent, neue eingehende Ereignisse zu löschen.

debug_level 0 Legt die Protokolldateiebene fest. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Festlegen der Protokolldateiebene in den Log Insight Agents.
channel Anwendung, Sicherheit, System

Die Windows-Ereigniskanäle „Anwendung“, „Sicherheit“ und „System“ sind standardmäßig kommentiert. Der Log Insight Windows Agent erfasst keine Protokolldaten von diesen Kanälen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erfassen von Ereignissen aus Windows-Ereigniskanälen.
raw_syslog no

Ermöglicht dem Agent bei Agents, die das Syslog-Protokoll verwenden, nicht formatierte Syslog-Ereignisse zu erfassen und zu senden. Die Standardeinstellung lautet „Nein“, d. h. die erfassten Ereignisse werden mit benutzerspezifischen Syslog-Attributen umgewandelt. Aktivieren Sie diese Option, um Ereignisse ohne Syslog-Umwandlungen zu erfassen.

Gültige Werte sind „Ja“ oder 1 und „Nein“ oder 0.