Beim erstmaligen Zugriff auf die Web-Benutzeroberfläche von vRealize Log Insight nach der Bereitstellung der virtuellen Appliance oder nach dem Entfernen eines Worker-Knotens aus einem Cluster müssen Sie die Schritte für die Erstkonfiguration abschließen.

Sämtliche Einstellungen, die Sie während der Erstkonfiguration ändern, stehen ebenfalls auf der Administrator-Web-Benutzeroberfläche zur Verfügung.

Informationen zu den Protokollierungsdaten, die von vRealize Log Insight erfasst und an VMware gesendet werden können, wenn Sie am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen, finden Sie unter Das Programm zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

Voraussetzungen

  • Notieren Sie sich die IP-Adresse der virtuellen vRealize Log Insight-Appliance in vSphere Client. Informationen zum Auffinden der IP-Adresse finden Sie unter Bereitstellen der virtuellen vRealize Log Insight-Appliance.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen unterstützten Browser verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Mindestanforderungen.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie über einen gültigen Lizenzschlüssel verfügen. Sie können einen Test- oder permanenten Lizenzschlüssel über Ihr Konto in My VMware™ unter https://my.vmware.com/ anfordern.
  • Wenn Sie lokale, vCenter Server- oder Active Directory-Anmeldedaten zur Integration von vRealize Log Insight mit vRealize Operations Manager verwenden möchten, vergewissern Sie sich, dass diese Benutzer in die benutzerdefinierte vRealize Operations Manager-Benutzeroberfläche importiert wurden. Weitere Informationen zur Konfiguration von LDAP finden Sie in der vRealize Operations Manager-Dokumentation.

Prozedur

  1. Verwenden Sie einen unterstützten Browser, um zur Web-Benutzeroberfläche von vRealize Log Insight zu navigieren.
    Das URL-Format lautet https:// log_insight-host/, wobei log_insight-host die IP-Adresse oder der Hostname der virtuellen vRealize Log Insight-Appliance ist.
    Der Erstkonfigurationsassistent wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf Neue Bereitstellung starten.
  3. Legen Sie das Kennwort für den Admin-Benutzer fest und klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
    Optional können Sie eine E-Mail-Adresse für den Admin-Benutzer angeben.
  4. Geben Sie den Lizenzschlüssel ein, klicken Sie auf Lizenzschlüssel hinzufügen und dann auf Speichern und fortfahren.
  5. Geben Sie auf der allgemeinen Konfigurationsseite die E-Mail-Adresse ein, an die Systembenachrichtigungen von vRealize Log Insight gesendet werden sollen.
  6. Wenn Sie Webhooks verwenden, um Benachrichtigungen an vRealize Operations Manager oder eine Drittanbieteranwendung zu senden, geben Sie eine durch Leerzeichen getrennte Liste von URLs in das Textfeld HTTP Post-Systembenachrichtigungen senden an ein.
  7. (Optional) Um das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit zu verlassen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Am VMware-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
  8. Legen Sie auf der Seite „Uhrzeitkonfiguration“ fest, wie die Uhrzeit auf der virtuellen vRealize Log Insight-Appliance synchronisiert werden soll, und klicken Sie auf Testen.
    Option Beschreibung
    NTP-Server (empfohlen) Standardmäßig ist vRealize Log Insight für die Synchronisierung der Uhrzeit anhand von öffentlichen NTP-Servern konfiguriert. Kann auf einen externen NTP-Server aufgrund von Firewall-Einstellungen nicht zugegriffen werden, können Sie den internen NTP-Server in Ihrem Unternehmen heranziehen.

    Verwenden Sie Kommas zum Trennen mehrerer NTP-Server.

    ESX/ESXi-Host Sind keine NTP-Server verfügbar, können Sie die Uhrzeit über den ESXi-Host synchronisieren, auf dem Sie die virtuelle vRealize Log Insight-Appliance bereitgestellt haben.
  9. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
  10. (Optional) Um ausgehende Warnungen und Systembenachrichtigungs-E-Mails zu aktivieren, geben Sie die Eigenschaften eines SMTP-Servers an.
    Geben Sie zur Überprüfung der korrekten SMTP-Konfiguration eine gültige E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Testen. vRealize Log Insight sendet daraufhin eine Test-E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse.
  11. (Optional) Um ein benutzerdefiniertes SSL-Zertifikat bereitzustellen, laden Sie eine Zertifikatsdatei im PEM-Format in den Cluster hoch. Sie können auch die Details des vorhandenen Zertifikats anzeigen.

    Das System fügt das Zertifikat zu den Truststores aller Knoten des Clusters hinzu und speichert es zur späteren Verwendung.

    Informationen zu den Voraussetzungen des benutzerdefinierten SSL-Zertifikats finden Sie unter Installieren eines benutzerdefinierten SSL-Zertifikats.

  12. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Ergebnisse

Nach dem Neustart des vRealize Log Insight-Prozesses werden Sie zur Registerkarte Dashboards von vRealize Log Insight umgeleitet.

Nächste Maßnahme

  • Navigieren Sie zur Registerkarte Administration. Konfigurieren Sie vRealize Log Insight auf der Seite vSphere-Integration zum Abrufen von Aufgaben, Ereignissen und Warnungen aus vCenter Server-Instanzen und ESXi-Hosts zum Versand von Syslog-Feeds an vRealize Log Insight.
  • Weisen Sie vRealize Log Insight eine permanente Lizenz zu. Weitere Informationen finden Sie unter Zuweisen einer permanenten Lizenz zu Log Insight in Verwalten von vRealize Log Insight.
  • Konfigurieren Sie den vRealize Log Insight-Adapter in vRealize Operations Manager, um den kontextbezogenen Start zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von vRealize Log Insight mit vRealize Operations Manager im vRealize Operations Manager-Konfigurationshandbuch.
  • Installieren Sie den vRealize Log Insight Windows Agent, um Ereignisse aus Windows-Ereigniskanälen, Windows-Verzeichnissen und Flatfiles mit Textprotokollen zu erfassen. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Windows-Agenten in Arbeiten mit vRealize Log Insight-Agenten.