Mit der Liste der vorhandenen Felder können Sie Protokollereignisse mit bestimmten Werten nach einem Feld durchsuchen.

Wichtig: vRealize Log Insight indiziert vollständige Begriffe, alphanumerische Begriffe, Bindestrich und Unterstrich.

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass Sie bei der Web-Benutzeroberfläche von vRealize Log Insight angemeldet sind. Das URL-Format lautet https://log_insight-host, wobei log_insight-host die IP-Adresse oder der Hostname der virtuellen vRealize Log Insight-Appliance ist.

Prozedur

  1. Rufen Sie die Registerkarte Interaktive Analyse auf.
  2. Klicken Sie auf Filter hinzufügen.
  3. Wählen Sie in der Filterzeile unter dem Suchtextfeld im ersten Dropdown-Menü ein beliebiges definiertes Feld innerhalb von vRealize Log Insight aus.
    Beispiel: hostname.
    Die Liste enthält alle definierten Felder, die statisch verfügbar sind, Inhaltspaketen und in benutzerdefiniertem Inhalt. Abgesehen vom Feld Text sind alle Felder nach Namen sortiert. Da Text ein Sonderfeld ist, das auf den Text der Meldung verweist, wird Text oben in der Liste angezeigt und ist standardmäßig ausgewählt.
    Hinweis: Numerische Felder enthalten zusätzliche Operatoren, die in Zeichenfolgenfeldern nicht vorkommen: =, >, <, >=, <=. Diese Operatoren führen numerische Vergleiche aus. Durch ihre Verwendung können andere Ergebnisse als bei der Verwendung von Zeichenfolgenoperatoren erzielt werden. Beispiel: Der Filter response_time = 02 ergibt als Treffer ein Ereignis, das ein Feld response_time mit einem Wert von 2 enthält. Der Filter response_time enthält 02 ergibt nicht denselben Treffer.
  4. Wählen Sie in der Filterzeile unter dem Suchtextfeld mit dem zweiten Dropdown-Menü den Vorgang aus, der auf das im ersten Dropdown-Menü gewählte Feld angewandt werden soll.
    Wählen Sie zum Beispiel enthält. Der Filter enthält gleicht vollständige Token ab: Wenn Sie z. B. den Suchbegriff „err“ eingeben, werden keine Übereinstimmungen mit „error“ ausgegeben.
  5. Geben Sie im Textfeld rechts neben dem Dropdown-Menü für den Filter den Wert ein, den Sie als Filter verwenden möchten.
    Sie können mehrere Werte durch Kommata getrennt auflisten. Der Operator zwischen diesen Werten ist ODER.
    Hinweis: Das Textfeld ist nicht verfügbar, wenn Sie im zweiten Dropdown-Menü den Operator ist vorhanden auswählen.
  6. (Optional) Klicken Sie auf Filter hinzufügen, um weitere Filter hinzuzufügen.
    Oberhalb der Filterzeilen wird eine Umschaltfläche angezeigt.
  7. (Optional) Wählen Sie für mehrere Filterzeilen den Operator zwischen den Filtern aus.
    Option Beschreibung
    allen Auswählen, um den UND-Operator zwischen Filterzeilen anzuwenden
    alle Auswählen, um den ODER-Operator zwischen Filterzeilen anzuwenden
    Standardmäßig ist alle gewählt.
  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Suchen.

Beispiel: Suchen einer Gruppe von Hosts, deren Namen eine gemeinsame Zeichenfolge enthalten

Nehmen Sie an, Sie haben mehrere Hosts, darunter einen mit dem Namen w1-stvc-205-prod3 und einen anderen mit dem Namen w1-stvc-206-prod5.

Um alle Protokolle für beide Hosts zu finden, erstellen Sie die folgende Abfrage:

  1. 1. Lassen Sie das Suchtextfeld frei.
  2. Definieren Sie den Filter.
    1. Wählen Sie Hostname aus dem Dropdown-Menü „Feld“.
    2. Wählen Sie beginnt mit aus dem Dropdown-Menü „Operator“.
    3. Geben Sie w1-stvc in das Wert-Textfeld ein.

    Stattdessen können Sie auch den Operator enthält verwenden, aber dann müssen Sie im Suchwert einen Glob verwenden. Bei diesem Beispiel müssen Sie w1-stvc-* in das Wert-Textfeld eingeben.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Suchen.

Nächste Maßnahme

Sie können die aktuelle Abfrage speichern, um sie später zu laden.