Wenn Sie vRealize Operations Manager bereits installiert haben, können Sie Ihre Software aktualisieren, wenn eine neuere Version zur Verfügung steht.

Vorbereitungen

  • Erstellen Sie einen Snapshot jedes Knotens im Cluster. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Erstellen eines Snapshots im Rahmen eines Updates.

  • Ermitteln Sie die PAK-Datei für Ihr Cluster. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Ermitteln der PAK-Datei für das Software-Update.

  • Bevor Sie die PAK-Datei installieren oder ein Upgrade der vRealize Operations Manager-Instanz durchführen, klonen Sie alle angepassten Inhalte, um sie beizubehalten. Zu den angepassten Inhalten können Warnungsdefinitionen, Symptomdefinitionen, Empfehlungen und Ansichten zählen. Anschließend wählen Sie während des Software-Updates die Optionen Installieren Sie die PAK-Datei, selbst wenn sie bereits installiert ist und Auf Standard zurücksetzen aus.

  • Für den Aktualisierungsvorgang der Version 6.2.1 von vRealize Operations Manager gibt es einen Validierungsprozess, in dem Probleme ermittelt werden, bevor Sie mit der Aktualisierung der Software beginnen. Obwohl es sinnvoll ist, die Prüfung vor der Aktualisierung durchzuführen und gefundene Probleme zu beheben, können Benutzer mit umgebungsbedingten Einschränkungen diese Validierungsprüfung deaktivieren.

    Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Validierungsprüfung vor der Aktualisierung zu deaktivieren:

    • Bearbeiten Sie die folgende Aktualisierungsdatei: /storage/db/pakRepoLocal/bypass_prechecks_vRealizeOperationsManagerEnterprise-buildnumberofupdate.json.

    • Ändern Sie den Wert in TRUE und führen Sie die Aktualisierung aus.

    Anmerkung:

    Wenn Sie die Validierung deaktivieren, treten möglicherweise während des Aktualisierungsvorgangs blockierende Fehler auf.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Die Installation kann mehrere Minuten oder sogar Stunden dauern, je nach Größe und Typ Ihrer Cluster und Knoten.

Prozedur

  1. Melden Sie sich an der vRealize Operations Manager-Verwaltungsschnittstelle des Masterknotens Ihres Clusters unter https://master-node-FQDN-or-IP-address/admin an.
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf Software-Update.
  3. Klicken Sie im Hauptbereich auf Software-Update installieren.
  4. Befolgen Sie die Schritte im Assistenten, um Ihre PAK-Datei zu lokalisieren und zu installieren.
    1. Wenn Sie eine Virtual Appliance-Bereitstellung aktualisieren, führen Sie die Aktualisierung des Betriebssystems aus.

      Dadurch wird das Betriebssystem auf der virtuellen Appliance aktualisiert und jede virtuelle Maschine neu gestartet.

    2. Installieren Sie die PAK-Datei für die Produktaktualisierung.

      Warten Sie, bis die Softwareaktualisierung abgeschlossen ist. Wenn dies der Fall ist, werden Sie von der Verwaltungsschnittstelle abgemeldet.

  5. Melden Sie sich wieder bei der Verwaltungsschnittstelle des Masterknotens an.

    Die Hauptseite „Clusterstatus“ wird angezeigt und das Cluster wird automatisch online gestellt. Auf der Statusseite wird ebenfalls die Schaltfläche „Online stellen“ angezeigt. Auf diese Schaltfläche sollten Sie jedoch nicht klicken.

  6. Löschen Sie den Cache des Browsers, und falls die Browserseite nicht automatisch neu geladen wird, aktualisieren Sie die Anzeige der Seite.

    Der Clusterstatus ändert sich in "Wechsel in den Online-Zustand". Wenn der Clusterstatus sich in "Online" ändert, ist das Upgrade abgeschlossen.

    Anmerkung:

    Wenn ein Cluster ausfällt und sich der Status während der Installation einer PAK-Dateiaktualisierung in „Offline“ ändert, stehen einige Knoten nicht mehr zur Verfügung. Um dieses Problem zu beheben, öffnen Sie die Verwaltungsschnittstelle und nehmen Sie das Cluster manuell „Offline“. Klicken Sie anschließend auf Installation beenden, um die Installation fortzusetzen.

  7. Klicken Sie auf Software-Update, um zu überprüfen, ob die Aktualisierung durchgeführt wurde.

    Im Hauptbereich wird eine Meldung angezeigt, dass die Aktualisierung erfolgreich abgeschlossen wurde.

Nächste Maßnahme

Löschen Sie die Snapshots, die Sie vor der Softwareaktualisierung erstellt haben.

Anmerkung:

Mehrere Snapshots können die Leistung beeinträchtigen, weshalb Sie die vor der Aktualisierung erstellten Snapshots nach Abschluss der Softwareaktualisierung löschen sollten.