Wenn Sie die IP-Adresse, den Hostnamen oder die Portnummer des vRealize Operations Manager-Servers ändern, müssen Sie Ihre Agenten deinstallieren und erneut installieren.

Vorbereitungen

Um die Datenkontinuität zu wahren, müssen Sie beim Deinstallieren Ihres Agenten den epops-token-Plattformtoken beibehalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Deinstallieren eines Agenten, der mit einem Archiv installiert wurde.

Wenn Sie einen Endpoint Operations Management-Agenten auf einer virtuellen Maschine neu installieren, werden bereits zuvor erkannte Objekte nicht mehr überwacht. Um diese Situation zu vermeiden, starten Sie den Endpoint Operations Management-Agenten erst, nachdem die Plug-In-Synchronisierung abgeschlossen ist.

Prozedur

Führen Sie den Agenteninstallationsvorgang für Ihr jeweiliges Betriebssystem aus.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Auswählen eines Agenteninstallationspakets.

Nächste Maßnahme

Nachdem Sie einen Agenten installiert haben, empfangen MSSQL-Ressourcen möglicherweise keine Daten mehr. Wenn das der Fall ist, bearbeiten Sie die betreffenden Ressourcen und klicken Sie auf OK.