Der Status der kürzlich über vRealize Operations Manager gestarteten Aufgaben wird in der Liste „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“ angezeigt. Sie können feststellen, ob eine Aufgabe abgeschlossen ist, noch ausgeführt wird oder fehlgeschlagen ist.

Funktionsweise von „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“

Auf der Seite „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“ werden protokollierte Aufgabenereignisse gemeldet, und die Protokolleinträge werden im Meldungsbereich angezeigt, damit Sie für fehlgeschlagene Aufgaben eine Fehlerbehebung durchführen können.

Zugriff auf „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“

Zum Anzeigen der Aufgaben klicken Sie auf Verwaltung und dann auf Kürzlich bearbeitete Aufgaben.

Optionen für „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“

Überprüfen Sie die Informationen in der Aufgabenliste, um zu bestimmen, ob eine Aufgabe abgeschlossen ist oder ob Sie eine Fehlerbehebung für eine fehlgeschlagene Aufgabe durchführen müssen. Zum Anzeigen der Details zu einer Aufgabe wählen Sie die Aufgabe in der Liste aus und überprüfen die zugeordneten Objekte und Meldungen.

Tabelle 1. Aufgabenliste

Option

Beschreibung

Export

Exportiert die ausgewählten Aufgaben in eine XML-Datei.

Die exportierten Informationen, zu denen die Meldungen gehören, sind für die Problembehebung hilfreich.

Eigenschaften bearbeiten

Bestimmt, wie lange die Daten zu kürzlich bearbeiteten Aufgaben im System verbleiben.

Legen Sie fest, wie viele Tage die Daten in vRealize Operations Manager verbleiben; danach werden sie im System gelöscht. Der Standardwert ist 90 Tage.

Dropdown-Menü „Status“

Filtert die Liste anhand des Statuswerts.

Alle Filter

Filtert die Liste anhand der ausgewählten Spalte und der bereitgestellten Werte.

Filter (Objektname)

Beschränkt die Aufgaben in der Liste auf diejenigen, die der eingegebenen Zeichenfolge entsprechen.

Die Suche basiert auf einem Teileintrag. Wenn Sie z. B. vm eingeben, werden Objekte wie vm001 und acctvm_east einbezogen.

Aufgabe

Der Name der Aufgabe.

Beispielsweise „CPU-Anzahl für VM festlegen“.

Status

Der aktuelle Status der Aufgabe.

Folgende Status sind zulässig:

  • Abgeschlossen. Die Aufgabe wurde für die Zielobjekte erfolgreich abgeschlossen.

  • Vorgang läuft. Die Aufgabe wird für die Zielobjekte ausgeführt.

  • Fehlgeschlagen. Die Aufgabe konnte für die Zielobjekte nicht ausgeführt werden. Falls die Aufgabe gestartet wurde, kommen die folgenden möglichen Ursachen für den Fehlschlag in Betracht: ein fehlerhaftes Skript, eine Zeitüberschreitung beim Skript oder die Nichtausführung der Aktionen. Falls die Aufgabe nicht gestartet wurde und sofort gemeldet wird, dass sie fehlgeschlagen ist, so ist dies möglicherweise u. a. darauf zurückführen, dass sie nicht gestartet werden konnte oder das Skript nicht gefunden wurde. Falls die Aufgabe für das Zielobjekt nicht gestartet wurde, liegen möglicherweise Kommunikations- oder Authentifizierungsfehler vor.

  • Maximale Zeit erreicht. Die Aufgabe dauert länger als der standardmäßige oder konfigurierte Wert. Zur Bestimmung des aktuellen Status müssen Sie für die gestartete Aktion eine Fehlerbehebung durchführen.

  • Nicht übergeben. Der Adapter für die Aktion wurde nicht gefunden.

  • Gestartet. Die Aufgabe wurde für das Objekt gestartet.

  • Unbekannt. Bei der Ausführung der Aktion ist ein Fehler aufgetreten, der aber nicht in den Aufgabenprotokollen erfasst wurde. Um diesen Status weiter zu untersuchen, überprüfen Sie die vRealize Operations Manager-Support-Protokolle für den vCenter-Adapter, die im Bereich Verwaltung verfügbar sind, und überprüfen Sie das Zielsystem.

Startzeit

Datum und Uhrzeit des Starts der Aufgabe.

Zeit der Fertigstellung

Datum und Uhrzeit des Abschlusses der Aufgabe.

Es wird kein Abschlussdatum angezeigt, wenn die Aufgabe fehlgeschlagen ist oder die maximale Zeit überschritten wurde.

Automatisiert

Zeigt an, ob die Aktion in der Aufgabenliste automatisiert war. Dies wird mit Ja oder Nein anzeigt.

Objektname

Das Objekt, für das die Aufgabe gestartet wurde.

Objekttyp

Der Objekttyp, für den die Aufgabe gestartet wurde.

Warnung

Warnung, die die Aktion automatisch ausgelöst hat. Wenn eine Warnung ausgelöst wird, die der Empfehlung zugehörig ist, löst sie die Aktion ohne Einschreiten eines Benutzers aus.

Sie können Warnungsempfehlungen automatisieren, die eine zugehörige Aktion haben. Die Automatisierung ist standardmäßig deaktiviert. Sie können die Automatisierung einer Richtlinie im Bereich Überschreiben von Warnungs- und Symptomdefinitionen konfigurieren, wenn Sie die Richtlinie erstellen oder unter Verwaltung > Richtlinien bearbeiten.

Ein Administrator mit der Rolle Automatisierung verfügt über die Berechtigung, Aktionen im Bereich Überschreiben von Warnungs- und Symptomdefinitionen des Richtlinienarbeitsplatzes zu automatisieren.

Quelltyp

Authentifizierungsquelle, die der Benutzer, der die Aufgabe gestartet hat, beim Zugriff auf vRealize Operations Manager verwendet hat.

Eingereicht von

Der Name des Benutzers, der die Aufgabe gestartet hat. In dieser Spalte wird das automationAdmin-Benutzerkonto für automatisierte Aktionen angezeigt, die von Warnungen ausgelöst werden.

Aufgaben-ID

Die generierte ID beim Starten der Aufgabe, die eine oder mehrere Aktionen beinhaltete.

Die Aufgaben-ID ist für die Aufgabe für jeden Adapter eindeutig. Falls Aufgaben enthalten sind, die mithilfe von zwei Adaptern ausgeführt wurden, werden zwei Aufgaben-IDs angezeigt.

Wenn die Aufgabe eine Aktion zum Löschen von Snapshots ist, werden zwei Aufgaben-IDs erstellt. Eine ID dient dazu, die Snapshots basierend auf dem Datum abzurufen, die andere ID dazu, die ausgewählten Snapshots zu löschen.

Bei den zugeordneten Objekten handelt es sich um die Objekte, für die die ausgewählte Aufgabe ausgeführt wurde.

Tabelle 2. Zugeordnete Objekte für Details der ausgewählten Aufgabe

Option

Beschreibung

Objektname

Detaillierte Liste der Objekte, die in der in der Aufgabenliste ausgewählten Aufgabe enthalten sind.

Falls die Aufgabe nur für ein Objekt ausgeführt wurde, enthält die Liste ein Objekt. Falls die Aufgabe für mehrere Objekte ausgeführt wurde, wird jedes Objekt in einer separaten Zeile aufgeführt.

Objekttyp

Der Objekttyp für jeden Objektnamen.

Status

Der aktuelle Status der Aufgabe.

Die Meldungen sind das Protokoll der Aufgabe, während sie ausgeführt wurde. Mit den Protokollen identifizieren Sie Probleme, wenn die Aufgabe nicht erfolgreich beendet wurde.

Tabelle 3. Meldungen für Details der ausgewählten Aufgabe

Dropdown-Menü „Schweregrad“

Schränkt die Meldungen anhand des Werts für den Schweregrad ein.

Filter (Meldung)

Beschränkt die Nachrichten in der Liste auf diejenigen, die der eingegebenen Zeichenfolge entsprechen.

Die Suche basiert auf einem Teileintrag. Wenn Sie z. B. ab eingeben, werden die Meldungen einbezogen, die Aufgaben-ID und den Ausdruck nicht abgeschlossen enthalten.

Schweregrad

Der Schweregrad von Meldungen in den Protokollen.

Die folgenden Schweregrade sind zulässig:

  • Information. Meldungen, die den Protokollen bei der Verarbeitung der Aufgabe hinzugefügt werden.

  • Fehler. Meldungen, die beim Fehlschlagen einer Aufgabe generiert werden.

Zeitraum

Datum und Uhrzeit der Hinzufügung des Eintrags zum Protokoll.

Meldung

Der Text des Protokolleintrags.

Ermitteln Sie mithilfe der Informationen in der Meldung, weshalb eine Aufgabe fehlgeschlagen ist, und nutzen Sie sie, um mit der Fehlerbehebung zu beginnen.

Die Nachrichten werden mit dem aktuellsten Eintrag an erster Stelle der Liste angezeigt, wenn Sie die Spalten nicht sortieren.