Die Wiederausgabe wird von dem Agenten mithilfe des Befehlszeilenarguments setup initiiert. Wenn ein Agent, der bereits registriert ist, das setup-Befehlszeilenargument ep-agent.sh setup verwendet und die erforderlichen Anmeldeinformationen einträgt, wird ein neuer registerAgent-Befehl an den Server gesendet.

Vorbereitungen

Verwalten Sie Agentenberechtigungen, um Zertifikate zurück zu rufen oder zu aktualisieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der Server erkennt, dass der Agent bereits registriert ist und sendet dem Agenten ein neues Client-Zertifikat, ohne eine andere Agentenressource zu erstellen. Auf der Agentenseite ersetzt das neue Client-Zertifikat das alte. Wenn das Serverzertifikat geändert wird und Sie den Befehl ep-agent.sh setup ausführen, wird eine Meldung angezeigt, die Sie auffordert, dem neuen Zertifikat zu vertrauen. Sie können alternativ den neuen Serverzertifikat-Thumbprint in der Datei agent.properties bereitstellen, bevor Sie den Befehl ep-agent.sh setup ausführen, damit dieser Vorgang unbeaufsichtigt durchgeführt werden kann.

Prozedur

Führen Sie den Befehl ep-agent.sh setup bei Linux-basierten Betriebssystemen auf dem Agenten-Host aus. Führen Sie auf Windows-basierten Betriebssystemen den Befehl ep-agent.bat setup aus.

Wenn der Agent erkennt, dass das Serverzertifikat geändert wurde, wird eine Meldung angezeigt. Akzeptieren Sie das Zertifikat, wenn Sie ihm vertrauen und es gültig ist.