Sie können ein benutzerdefiniertes Dashboard für Warnungs-Widgets verwenden, um zu überprüfen, ob Warnungen in Ihrer Umgebung vorhanden sind. Das benutzerdefinierte Dashboard bietet eine einzelne Benutzeroberfläche, auf der Sie den allgemeinen Warnungsstatus für die Objekte und Objektgruppen überwachen und mit der Verarbeitung der Warnungen beginnen können, um sie zu beheben.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Als Administrator einer virtuellen Infrastruktur sind Sie zuständig für die virtuellen Maschinen und Hosts, die die Buchhaltungsabteilung verwendet. Sie haben Warnungen erstellt, um die Buchhaltungsabteilungsobjekte zu verwalten. Anschließend erstellen Sie ein Dashboard, in dem das primäre Widget Objekte in der Buchhaltungsobjektgruppe anzeigt. Sie möchten das Dashboard jetzt verwenden, um die Warnungen für diese Gruppe zu verwalten.

Prozedur

  1. Klicken Sie im linken Fensterbereich von vRealize Operations Manager auf das Symbol Startseite.
  2. Klicken Sie in der Dashboard-Titelleiste auf Dashboard und wählen Sie Accounting VMs and Hosts aus.
  3. Klicken Sie in der Warnungsliste für die Buchhaltungsabteilung auf die Spaltenüberschrift „Status“, um die Sortierung so vorzunehmen, dass die aktiven Warnungen am Anfang der Liste angezeigt werden.
  4. Klicken Sie auf der Warnungslisten-Symbolleiste auf Zeilenfarbe nach Warnungspriorität festlegen.

    Die Warnungen werden nun farblich hervorgehoben, sodass Sie diejenigen mit der höchsten Priorität zuerst beheben können.

  5. Klicken Sie auf die Zeile für das Objekt mit der höchsten Warnungspriorität, um die Warnung zuerst zu beheben.

    Aufgrund der konfigurierten Widget-Interaktionen zeigen die Widgets „Systemzustand“, „Risiko“, „Effizienz“, „Warnungsdatenträger“ und „Wichtige Warnungen“ Daten für das ausgewählte Objekt an.

    1. Überprüfen Sie die Widgets „Systemzustand“, „Risiko“ und „Effizienz“, um den allgemeinen Warnungsstatus des Objekts zu ermitteln.
    2. Überprüfen Sie das Widget „Wichtige Warnungen“, um die Anzahl der Warnungen für das Objekt festzulegen.
    3. Klicken Sie auf den Namen der Warnung im Widget.

      Klicken Sie zum Beispiel auf die Warnung Acct VM CPU early warning Risk. Die Registerkarte Warnungsdetails – Übersicht wird angezeigt.

    4. Beheben Sie die Warnung basierend auf den Empfehlungen.

      Um beispielsweise die Empfehlung Wenn dies ein eigenständiger Host ist, fügen Sie zu diesem Host mehr Arbeistsspeicher hinzu zu verwenden, klicken Sie auf den Link zu den Anweisungen zur Zuweisung weiteren Arbeitsspeichers an einen Host.

  6. Um zur Verarbeitung weiterer Warnungen zum Dashboard „Accounting VMs and Hosts“ zurückzukehren, klicken Sie im linken Bereich der Symbolleiste auf die Schaltfläche „Zurück“.
  7. Wählen Sie die nächste Warnung in der Warnungsliste aus und fahren Sie mit der Verarbeitung der Warnungen fort.

Nächste Maßnahme

Schauen Sie sich Ihre Warnungen nach einigen Erfassungszyklen erneut an, um festzustellen, ob diese behoben wurden und nicht mehr im Dashboard angezeigt werden. Wenn die Warnungen immer noch angezeigt werden, suchen Sie unter Benutzerszenario: Untersuchen der Hauptursache eines Problems unter Verwendung der Optionen auf der Registerkarte „Fehlerbehebung“ nach einem Beispiel-Workflow zur Fehlerbehebung.