Zum Verwalten, Überwachen und Anwenden von Richtlinien auf die Gruppe der Buchhaltungsobjekte erstellen Sie eine benutzerdefinierte Objektgruppe.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass Sie die Warnungsdefinition für dieses Szenario fertiggestellt haben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Hinzufügen von Empfehlungen zur Warnungsdefinition.

Prozedur

  1. Klicken Sie im linken Fensterbereich von vRealize Operations Manager auf das Symbol Umgebung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Gruppen.
  3. Klicken Sie auf New Group (Neue Gruppe).
  4. Geben Sie einen Namen wie z. B. VMs und Hosts Buchhaltung ein.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü Gruppentyp die Option Abteilung aus.
  6. Wählen Sie im Dropdown-Menü Richtlinie die Option Standardrichtlinie aus.

    Wenn Sie eine Richtlinie erstellen, wenden Sie die neue Richtlinie auf die Buchhaltungsgruppe an.

  7. Erweitern Sie im Bereich „Define membership criteria“ (Mitgliederkriterien definieren) im Dropdown-Menü Select the Object Type that matches the following criteria (Objekttyp auswählen, der folgende Kriterien erfüllt) den Eintrag vCenter-Adapter, wählen Sie Hostsystem aus und konfigurieren Sie die dynamischen Gruppenkriterien.
    1. Wählen Sie im Dropdown-Menü mit den Kriterien Beziehung aus.
    2. Wählen Sie im Dropdown-Menü mit den Beziehungsoptionen Übergeordnet zu aus.
    3. Wählen Sie im Dropdown-Menü mit den Operatoren enthält aus.
    4. Geben Sie im Textfeld Objektname acct ein.
    5. Wählen Sie in der Dropdown-Liste der Navigationsstruktur vSphere Hosts und Cluster aus.

    Sie haben eine dynamische Gruppe erstellt, die Hostobjekte umfasst, die als Host für virtuelle Maschinen dienen, deren Name „Buchhaltung“ enthält. Wenn eine virtuelle Maschine, deren Objektname „Buchhaltung“ enthält, hinzugefügt oder zu einem Host migriert wird, wird das Hostobjekt zur Gruppe hinzugefügt.

  8. Klicken Sie links unten im Arbeitsbereich auf Vorschau und stellen Sie sicher, dass die Hosts, auf denen die virtuellen Maschinen, deren Objektname „acct“ enthält, im Fenster Gruppenvorschau angezeigt werden.
  9. Klicken Sie auf Schließen.
  10. Klicken Sie auf Weiteren Kriteriensatz hinzufügen.

    Ein neuer Kriteriensatz wird hinzugefügt, wobei zwischen die beiden Kriteriensätze der Operator OR gesetzt wurde.

  11. Erweitern Sie im Dropdown-Menü Select the Object Type that matches the following criteria (Objekttyp auswählen, der folgende Kriterien erfüllt) den Eintrag vCenter-Adapter, wählen Sie Virtuelle Maschine aus und konfigurieren Sie die dynamischen Gruppenkriterien.
    1. Wählen Sie im Dropdown-Menü mit den Kriterien Eigenschaften aus.
    2. Erweitern Sie im Dropdown-Menü Pick a property (Eigenschaft auswählen) den Eintrag Konfiguration und doppelklicken Sie auf Name.
    3. Wählen Sie im Dropdown-Menü mit den Operatoren enthält aus.
    4. Geben Sie im Textfeld Eigenschaftswert die Zeichenfolge acct ein.

    Sie haben eine dynamische Gruppe erstellt, die Objekte virtueller Maschinen, deren Objektname „Buchhaltung“ enthält, zu der Gruppe zählt, die von der Präsenz dieser virtuellen Maschinen abhängt. Wenn eine virtuelle Maschine, deren Name „Buchhaltung“ enthält, zu Ihrer Umgebung hinzugefügt wird, wird sie zur Gruppe hinzugefügt.

  12. Klicken Sie links unten im Arbeitsbereich auf Vorschau und stellen Sie sicher, dass die virtuellen Maschinen, deren Objektname „acct“ enthält, zu der Liste hinzugefügt werden, die auch die Hostsysteme enthält.
  13. Klicken Sie auf Schließen.
  14. Klicken Sie auf OK.

    Die Gruppe „VMs und Hosts Buchhaltung“ wird zur Gruppenliste hinzugefügt.

Ergebnisse

Sie haben eine dynamische Objektgruppe erstellt, die sich ändert, wenn virtuelle Maschinen, deren Name „acct“ enthält, hinzugefügt, entfernt und in Ihrer Umgebung migriert werden.

Nächste Maßnahme

Erstellen Sie eine Richtlinie, die bestimmt, wie vRealize Operations Manager mithilfe der Warnungsdefinition Ihre Umgebung überwacht. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen einer Richtlinie für Warnungen in der Buchhaltungsabteilung.