Konfigurieren Sie Ihre anfängliche Bereitstellung von vRealize Operations Manager basierend auf der erwarteten Nutzung.

Analyseknoten

Analyseknoten bestehen aus Masterknoten, Master-Replikatknoten und Datenknoten.

Stellen Sie für vRealize Operations Manager in Unternehmen alle Knoten als mittlere oder große Bereitstellungen bereit, abhängig von den verfügbaren Ressourcen.

Vertikales Skalieren durch Hinzufügen von Ressourcen

Wenn Sie Analyseknoten in einer anderen als einer großen Konfiguration hinzufügen, können Sie die vCPU und den Arbeitsspeicher neu konfigurieren. vRealize Operations Manager unterstützt verschiedene Knotengrößen.

Tabelle 1. Bereitstellungsgröße von Analyseknoten

Knotengröße

vCPU

Arbeitsspeicher

Extraklein

2

8 GB

Klein

4

16 GB

Medium

8

32 GB

Groß

16

48 GB

Vertikal skalieren - durch Vergrößerung des Speichers

Sie können den Speicher unabhängig von vCPU und Arbeitsspeicher vergrößern.

Um eine unterstützte Konfiguration zu erhalten, müssen die im Cluster bereitgestellten Datenknoten dieselbe Knotengröße haben.

Weitere Informationen zur Erweiterung des Festplattenspeichers finden Sie unter Hinzufügen von Festplattenspeicher zu einem vApp-Knoten. Sie können die Festplatten von virtuellen Maschinen mit einem Snapshot nicht ändern. Entfernen Sie alle Snapshots, bevor Sie die Festplattengröße erhöhen.

Horizontal skalieren (Hinzufügen von Knoten)

vRealize Operations Manager 6.2 unterstützt bis zu 16 Analyseknoten in einem Cluster.

Um eine unterstützte Konfiguration zu erhalten, müssen die im Cluster bereitgestellten Analyseknoten dieselbe Knotengröße haben.

Remote-Collector

vRealize Operations Manager unterstützt zwei Größen für Remote-Controller, standardmäßig und groß. Die maximale Anzahl der Ressourcen basiert auf den aggregierten Ressourcen, die für alle Adapter auf dem Remote-Collector gesammelt werden. In einer großen überwachten vRealize Operations Manager-Umgebung reagiert eine Benutzeroberfläche möglicherweise langsam und Metriken werden ggf. verzögert angezeigt. Bestimmen Sie die Bereiche der Umgebung, in denen die Latenz größer als 20 Millisekunden ist, und installieren Sie in diesen Bereichen einen Remote-Collector.

Tabelle 2. Unterstützte Remote-Collector-Größen

Collector-Größe

Ressourcen

Endpoint Operations Management-Agenten

Standard

1.500

250

Groß

12.000

2.500