Ein benutzerdefiniertes Datencenter ist ein Objekttyp, der spezifisch für vRealize Operations Manager ist und Kapazitätsanalysen und Gesamtkapazitätsberechnungen bereitstellt, die auf den in ihm enthaltenen Objekten basieren. Sie erstellen ein benutzerdefiniertes Datencenter-Objekt und fügen ihm Bestandsobjekte hinzu.

Vorgehensweise zum Erstellen oder Bearbeiten eines benutzerdefinierten Datencenters

Um ein benutzerdefiniertes Datencenter zu erstellen, klicken Sie im linken Bereich auf Umgebung, klicken Sie auf die Registerkarte Benutzerdefinierte Datencenter, und klicken Sie auf das Pluszeichen.

Um ein ausgewähltes benutzerdefiniertes Datencenter zu bearbeiten, klicken Sie rechts neben den Namen des benutzerdefinierten Datencenters, und klicken Sie anschließend auf den Stift. Um ein bereits vorhandenes benutzerdefiniertes Datencenter als Vorlage zu verwenden, klicken Sie rechts neben den Namen des benutzerdefinierten Datencenters, und klicken Sie anschließend auf das Klon-Symbol.

Tabelle 1. Optionen für das Hinzufügen und Bearbeiten von benutzerdefinierten Datencentern

Option

Beschreibung

Name

Aussagekräftiger Name des benutzerdefinierten Datencenters.

Beschreibung

Aussagekräftige Beschreibung für das benutzerdefinierte Datencenter. Geben Sie konkrete Informationen an, die andere Benutzer dieses benutzerdefinierten Datencenters wissen müssen.

Objekte

Listet die Objekte in Ihrer Umgebung auf. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen für jedes einzelne Objekt, das dem benutzerdefinierten Datencenter hinzugefügt wird.

Sie können vCenter Server-Instanzen, vSphere-Datencenter, vSphere-Cluster und ESXi-Hosts hinzufügen.

Wenn Sie ein Objekt hinzufügen, werden die untergeordneten Elemente in der Hierarchie dieses Objekts Teil des benutzerdefinierten Datencenters. Ein Objekt kann zu mehreren benutzerdefinierten Datencentern gehören.