Sie können einen Endpoint Operations Management-Agenten auf einer Linux-Plattform aus einem tar.gz-Archiv installieren.

Vorbereitungen

  • Prüfen Sie, ob Sie über ausreichend Berechtigungen verfügen, um einen Endpoint Operations Management-Agenten bereitzustellen. Sie müssen vRealize Operations Manager-Benutzeranmeldeinformationen haben, die die Rolle umfassen, mit der Sie Endpoint Operations Management-Agenten installieren können. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Rollen und Berechtigungen in vRealize Operations Manager.

  • Wenn Sie planen, ICMP-Überprüfungen auszuführen, müssen Sie den Endpoint Operations Management-Agenten mit root-Berechtigungen installieren.

  • Stellen Sie sicher, dass das Installationsverzeichnis für den Endpoint Operations Management-Agenten keine vRealize Hyperic-Agenteninstallation enthält.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie bei der Angabe des Installationspfads für den Agenten nur ASCII-Zeichen verwenden. Wenn Sie Nicht-ASCII-Zeichen verwenden möchten, müssen Sie die Codierung der Linux-Maschine und SSH-Client-Anwendung auf UTF-8 festlegen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der Konfigurationsvorgang fordert Sie während der Installation standardmäßig auf, die Konfigurationswerte einzugeben. Sie können diesen Vorgang automatisieren, indem Sie die Werte in der Agenteneigenschaftsdatei festlegen. Wenn das Installationsprogramm Werte in der Eigenschaftsdatei erkennt, werden diese Werte angewendet. Nachfolgende Bereitstellungen verwenden auch die in der Agenteneigenschaftsdatei angegebenen Werte.

Prozedur

  1. Laden Sie die Installationsdatei tar.gz des Endpoint Operations Management-Agenten herunter, die für Ihr Linux-Betriebssystem geeignet ist.

    Betriebssystem

    tar.gz-Paket zum Herunterladen

    64-Bit-Betriebssystem

    epops-agent-x86-64-linux-version.tar.gz

    32-Bit-Betriebssystem

    epops-agent-x86-linux-version.tar.gz

    Kein Archiv

    epops-agent-noJRE-version.tar.gz

  2. Führen Sie cd agent name/bin aus, um das bin-Verzeichnis für den Agenten zu öffnen.
  3. Führen Sie ep-agent.sh start aus.

    Wenn Sie zum ersten Mal einen Agenten installieren, startet der Befehl den Konfigurationsvorgang, sofern Sie alle erforderlichen Konfigurationswerte nicht in der Agenteneigenschaftsdatei festgelegt haben.

  4. (Optional) : Rufen Sie ep-agent.sh status auf, um den aktuellen Status des Agenten, einschließlich IP-Adresse und Port, anzuzeigen.

Nächste Maßnahme

Registrieren Sie das Client-Zertifikat für den Agenten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Regenerieren des Clientzertifikats eines Agenten.