Sie erstellen Empfehlungen für die Lösung der Probleme von Warnungen, die in vRealize Operations Manager generiert werden. Die Empfehlungen sollen sicherstellen, dass Ihre Techniker für den Netzwerkbetrieb und die Administratoren der virtuellen Infrastruktur so schnell wie möglich auf Warnungen reagieren können.

Funktionsweise des Arbeitsbereichs „Empfehlungen“

Eine Empfehlung enthält Anweisungen für Ihre Benutzer oder Aktionen, die Ihre Benutzer unternehmen können, um auf eine Warnung zu reagieren. Die Anweisungen können Links zu hilfreichen Websites oder lokalen Runbooks, Anweisungen in Form von Text oder Aktionen sein, die Sie aus vRealize Operations Manager auslösen können.

Zugriff auf den Arbeitsbereich „Empfehlungen“

Um Empfehlungen zu konfigurieren, wählen Sie im linken Bereich Inhalt > Empfehlungen aus. Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine Empfehlung zu erstellen.

Sie können Empfehlungen zusammen mit der Warnungsdefinition formulieren.

Tabelle 1. Empfehlung definieren – Optionen

Option

Beschreibung

Hyperlink erstellen

Geben Sie Text in das Textfeld ein, markieren Sie den Text und klicken Sie auf die Schaltfläche, um aus dem Text einen Hyperlink zu einer Website oder einer lokalen Wiki-Seite zu machen.

Sie können einen Hyperlink nicht ändern. Um den Link zu ändern, löschen Sie das als Hyperlink formatierte Wort und erstellen Sie einen neuen Link.

Text eingeben

Geben Sie die Beschreibung der Schritte ein, die zum Beheben der ausgelösten Warnung ausgeführt werden sollten.

Die Beschreibung kann Schritte enthalten, die ein Benutzer zur Lösung der Warnung ausführen muss, oder es kann sich um Anweisungen zum Benachrichtigen des Administrators einer virtuellen Infrastruktur handeln.

Dies ist ein Textfeld.

Aktion

Sie können eine Aktion als Methode zum Beheben eines ausgelösten Symptoms oder einer generierten Warnung hinzufügen. Aktionen müssen in vRealize Operations Manager bereits definiert sein.

Sie müssen in das Textfeld eine Beschreibung für die Aktion eingeben, bevor Sie die Empfehlung speichern können.

Die Aktionen Nicht verwendete Snapshots für Datenspeicher-Express löschen und Nicht verwendete Snapshots für VM-Express löschen werden angezeigt, können aber in der Benutzeroberfläche nur von einer Warnung ausgeführt werden, deren erste Empfehlung mit dieser Aktion verbunden ist. Zum Ausführen dieser Aktionen können Sie die REST API verwenden.

Die Aktionen Arbeitsspeicher für „Ausschalten der VM erlaubt“ festlegen, CPU-Anzahl für „Ausschalten der VM erlaubt“ festlegen und CPU-Anzahl und Arbeitsspeicher für „Ausschalten der VM erlaubt“ festlegen sind ebenfalls nur in den Warnungsempfehlungen sichtbar und dienen der Automatisierung der Aktionen, für die Ausschalten zulässig auf „true“ festgelegt ist.