Aktionen sind die Methode, die Sie für Konfigurationsänderungen an verwalteten Objekten verwenden, die Sie aus vRealize Operations Manager einleiten. Diese Aktionen können Warnungsempfehlungen hinzugefügt werden.

Funktionsweise der Liste „Aktionsübersicht“

Aktionen werden definiert, um mit dem Zielobjekt von verschiedenen Objektebenen aus ausgeführt zu werden, damit Sie Aktionen als Empfehlungen für Warnungsdefinitionen hinzufügen können, die für verschiedene Basisobjekte konfiguriert sind. Die Aktionsübersicht ist eine Liste von Aktionen, die in Ihrer Umgebung verfügbar sind.

Zugriff auf die Liste „Aktionsübersicht“

Um die verfügbaren Aktionen anzusehen, wählen Sie im linken Bereich Inhalt > Aktionen aus.

Tabelle 1. Überblick über Aktionen – Optionen

Option

Beschreibung

Filteroptionen

Beschränkt die Liste auf Aktionen, die die Filterkriterien erfüllen.

Aktionsname

Name der Aktion. Doppelte Namen zeigen, dass der Aktionsname von mehr als einem Adapter bereitgestellt wird oder mehr als ein zugehöriges Objekt hat.

Aktionstyp

Typ der Maßnahme, die von der Aktion ausgeführt wird: Lesen oder Aktualisieren.

  • Aktualisierungsaktionen führen Änderungen an den Zielobjekten durch.

  • Leseaktionen rufen Daten aus den Zielobjekten ab.

Adaptertyp

Name des konfigurierten Adapters, der die Aktion bereitstellt

Ressourcenadaptertyp

Adapter, der die Aktion bereitstellt

Zugewiesene Objekttypen

Gibt die Objektebene an, auf der die Aktionsinstanz läuft.

Empfehlungen

Gibt an, ob die Aktion in mindestens einer Empfehlung verwendet wird.

Die Aktionen Nicht verwendete Snapshots für Datenspeicher-Express löschen und Nicht verwendete Snapshots für VM-Express löschen werden angezeigt, können aber in der Benutzeroberfläche nur von einer Warnung ausgeführt werden, deren erste Empfehlung mit dieser Aktion verbunden ist. Zum Ausführen dieser Aktionen können Sie die REST API verwenden.

Die Aktionen Arbeitsspeicher für „Ausschalten der VM erlaubt“ festlegen, CPU-Anzahl für „Ausschalten der VM erlaubt“ festlegen und CPU-Anzahl und Arbeitsspeicher für „Ausschalten der VM erlaubt“ festlegen sind ebenfalls nur in den Warnungsempfehlungen sichtbar und dienen der Automatisierung der Aktionen, für die Ausschalten zulässig auf „true“ festgelegt ist.