Sie fügen ein SNMP-Trap-Plug-In hinzu, wenn Sie vRealize Operations Manager so konfigurieren möchten, dass Warnungen auf einem vorhandenen SNMP-Trap-Server in Ihrer Umgebung protokolliert werden.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass in Ihrer Umgebung ein SNMP-Trap-Server konfiguriert ist und Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen, die Portnummer und die verwendete Community kennen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die gesamte Filterung der als SNMP-Traps gesendeten Warnungen muss auf dem Zielhost erfolgen.

Prozedur

  1. Klicken Sie im linken Fensterbereich von vRealize Operations Manager auf das Symbol Verwaltung.
  2. Klicken Sie auf Ausgehende Einstellungen und dann auf das Pluszeichen, um ein Plug-In hinzuzufügen.
  3. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Plug-In-Typ die Option SNMP-Trap aus.

    Das Dialogfeld wird um Ihre SNMP-Trap-Einstellungen erweitert.

  4. Geben Sie im Feld Instanzname einen Namen ein.
  5. Konfigurieren Sie die geeigneten SNMP-Trap-Einstellungen für Ihre Umgebung.

    Option

    Beschreibung

    Zielhost

    IP-Adresse oder vollqualifizierter Domänennamen (FQDN) des SNMP-Verwaltungssystems, an das Sie Warnungen senden.

    Port

    Der für die Verbindung mit dem SNMP-Verwaltungssystem verwendete Port. Der Standardport ist 162.

    Community

    Textzeichenfolge, die Zugriff auf die Statistik erlaubt. SNMP-Community-Strings werden nur von Geräten verwendet, die die Protokolle SNMPv1 und SNMPv2c unterstützen.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

Ergebnisse

Diese Instanz des SNMP-Trap-Plug-Ins wurde konfiguriert und wird ausgeführt.

Nächste Maßnahme

Wenn das Plug-In hinzugefügt wurde, konfigurieren Sie Benachrichtigungen zum Empfangen der SNMP-Traps.