Auf der Registerkarte Anomalien werden die Anomalien gemeldet, wenn Metrikwerte außerhalb ihres normalen Bereichs fallen. Die Anomalien-Punktzahl ist der Prozentsatz aller Metriken, die ein abnormales Verhalten aufweisen. Verwenden Sie den Anomalienwert als Ermittlungstool, wenn Sie abnormales Verhalten recherchieren oder den allgemeinen Zustand von Objekten in Ihrer Umgebung auswerten.

vRealize Operations Manager berechnet dynamische Schwellenwerte für jede Metrik, die für ein Objekt erfasst wird. vRealize Operations Manager analysiert auch die Anzahl der Metriken, die gegen ihre dynamischen Schwellenwerte verstoßen, um Trends und das normale Niveau von Schwellenwertverletzungen zu ermitteln. Basierend auf diesen Trends wird die Anomalien-Analysepunktzahl anhand der Gesamtzahl der Schwellenwertverstöße für alle Metriken für das ausgewählte Objekt und dessen untergeordnete Objekte berechnet.

Das Anomalien-Badge

Die Punktzahl des Badge „Anomalien“ von vRealize Operations Manager gibt an, wie abnormal (basierend auf dem Verlauf seiner Metrikdaten) das Verhalten des Objekts ist. vRealize Operations Manager verwendet basierend auf den definierten Schwellenwerten für die Badge-Punktzahl ein farbiges Symbol, um Anomalien anzugeben.

Beim Auswerten von Badge-Punktzahlen deutet eine große Anzahl von Anomalien möglicherweise auf ein potenzielles Problem hin. Eine niedrige Anomalien-Punktzahl deutet darauf hin, dass sich ein Objekt in Übereinstimmung mit seinen gängigen Verlaufsparametern verhält. Die meisten oder alle Metriken des Objekts, vor allem seine wichtigen Leistungsindikatoren, befinden sich innerhalb ihrer Schwellenwerte. Da Veränderungen im Verhalten oft auf auftretende Probleme hindeuten, steigt die Anomalien-Punktzahl für das Objekt, wenn sich die Metriken eines Objekts außerhalb der berechneten Schwellenwerte befinden. Die Anomalien steigen, wenn immer mehr Metriken gegen die Schwellenwerte verstoßen.

Die Anomalien-Punktzahl wird mehr durch Verstöße von Metriken wichtiger Leistungsindikatoren (KPI) als durch Verstöße von anderen Metriken (Nicht-KPI) erhöht. Eine hohe Anzahl von Anomalien weist in der Regel auf ein Problem oder zumindest auf eine Situation hin, die Ihre Aufmerksamkeit erfordert.

Anomalien beinhalten mehrere Statistiken, die außerhalb der erwarteten Verhaltenstrends liegen, während Arbeitslast eine absolute Messung betrifft, wie intensiv ein Objekt für Ressourcen arbeitet. Die Badges „Anomalien“ und „Arbeitslast“ sind nützlich, wenn Sie versuchen, eine wahrscheinliche Ursache zu finden und Leistungsprobleme zu analysieren und zu lösen.

Die Anomalien-Punktzahl liegt zwischen 0 (gut) und 100 (schlecht). Die Schwellenwerte für die Badge-Punktzahl können von einem vRealize Operations Manager-Administrator angepasst werden.

Weitere Informationen über das Konfigurieren von Symptomschwellenwerten für die Punktzahl des Badge „Anomalien“ finden Sie unter Richtlinien.

Tabelle 1. Anomalienstatus eines Objekts

Badge-Symbol

Beschreibung

Benutzeraktion

Symbol für ein normales Ausmaß an Anomalien.

Die Anomalien-Punktzahl ist normal.

Es ist keine Aktion erforderlich.

Symbol für ein mittleres Ausmaß an Anomalien.

Die Anomalien-Punktzahl überschreitet den normalen Bereich.

Prüfen Sie die Einzelheiten und ergreifen Sie die entsprechenden Maßnahmen.

Symbol für ein teils hohes Ausmaß an Anomalien.

Die Anomalien-Punktzahl ist sehr hoch.

Prüfen Sie die Einzelheiten und ergreifen Sie so bald wie möglich die entsprechenden Maßnahmen.

Symbol für ein übermäßiges Ausmaß an Anomalien.

Die meisten Metriken überschreiten deren Schwellenwerte. Dieses Objekt funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß oder wird bald nicht mehr funktionieren.

Handeln Sie sofort, um Probleme zu vermeiden bzw. zu beheben.

Symbol für ein unbekanntes Ausmaß an Anomalien.

Das Objekt ist offline oder es sind keine Daten verfügbar.

Vorgehensweise zum Auffinden des Badges „Anomalien“

Um das Badge „Anomalien“ anzuzeigen, klicken Sie im linken Bereich auf Umgebung und wählen das Objekt aus. Klicken Sie dann auf die Registerkarte Analyse und anschließend auf die Registerkarte Anomalien.

Tabelle 2. Anomalien basierend auf dem ausgewählten Bestandslistenobjekt

Element

Beschreibung

Badge-Status

Anomalienstatus für das Objekt basierend auf der Anomalienrichtlinie.

Trend „Anomalien“

Wie sich der Badge-Wert für das Objekt im Laufe der Zeit entwickelt hat.

Diese Trendansicht ermöglicht es Ihnen, das Verhalten über einen Zeitraum zu sehen und zu identifizieren, wann eine Änderung eines Badge-Wertes eine Änderung des Objekts anzeigt.

Der Trenddaten-Zeitwert basiert auf der Einstellung „Datumsbereich“, die in den Zeit-Analyseeinstellungen für die mit dem Objekt verknüpfte Richtlinie definiert ist.

Anomalien - Aufschlüsselung

Aufschlüsselung der Übereinstimmungsstandards nach Warnung.

Um die verletzten Standards anzuzeigen, klicken Sie auf die Zeile in der Standardtabelle. Verwenden Sie die folgenden Schaltflächen, um die Liste der Standards einzugrenzen.

  • Verletzte Standards Es werden nur die Standardwarnungen angezeigt, bei denen mindestens ein Symptom ausgelöst wurde.

  • Alle Standards Alle Standardwarnungen werden angezeigt.

Anomalien in verwandten Objekten

Anomalien der verwandten Objekte.

Verwenden Sie die verwandten Objekte, um festzustellen, ob Probleme nur das aktuelle Objekt betreffen oder ob bei verwandten Objekten Probleme auftreten.

Objektressourcen

Konfigurierte Ressourcen für das Objekt.