Sie können einen benutzerdefinierten Satz an Metriken erstellen, um Widgets anzuzeigen. Sie können eine oder mehrere Dateien konfigurieren, die unterschiedliche Sätze von Metriken für bestimmte Adapter und Objekttypen definieren, sodass die unterstützten Widgets auf Basis der konfigurierten Metriken und des ausgewählten Objekttyps vorbelegt werden.

Funktionsweise der Metrikkonfiguration

Auf der Seite „Metrikkonfiguraiton“ erstellen Sie eine XML-Datei, die einen Satz an Metriken in einem unterstützten Widget anzeigt. Zu den Widgets gehören die Widgets „Metrikdiagramm“, „Eigenschaftsliste“, „Durchlaufanzeigediagramm“, „Scoreboard“, „Sparkline-Diagramm“ und „Topologiediagramm“. Um die Metrikkonfiguration zu verwenden, müssen Sie das Widget „Selbstanbieter“ auf Aus setzen und eine Widget-Interaktion mit einem Anbieter-Widget erstellen.

Zugriff auf die Metrikkonfiguration

Wählen Sie zur Verwaltung der Metrikkonfigurationen die Option Inhalt > Metrikkonfiguration verwalten im linken Fensterbereich aus.

Tabelle 1. Symbolleisten-Optionen von „Metrikkonfiguration verwalten“

Option

Beschreibung

Konfiguration erstellen

Erstellt eine leere XML-Datei im ausgewählten Ordner.

Konfiguration bearbeiten

Aktiviert die ausgewählte XML-Datei, sodass sie im Textfeld auf der rechten Seite bearbeitet werden kann.

Konfiguration löschen

Löscht die ausgewählte XML-Datei.

Textfeld

Zeigt die ausgewählte XML-Datei an. Sie müssen eine XML-Datei auswählen und auf Bearbeiten klicken, um sie zu bearbeiten.