Eine Ressourceninteraktionsdatei ist ein benutzerdefinierter Satz von Metriken, die Sie in Widgets anzeigen können, die die Option unterstützen. Sie können eine oder mehrere Dateien konfigurieren, die unterschiedliche Sätze von Metriken für bestimmte Objekttypen definieren, sodass die unterstützten Widgets auf Basis der konfigurierten Metriken und des ausgewählten Objekttyps vorbelegt werden.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über die erforderlichen Berechtigungen für den Zugriff auf die installierten Dateien für vRealize Operations Manager und zum Hinzufügen von Dateien verfügen.

  • Erstellen Sie auf Basis der vorhandenen Beispiele eine neue Datei. Beispiele stehen an folgendem Speicherort zur Verfügung:

    • vApp oder Linux. Die XML-Datei befindet sich in /usr/lib/vmware-vcops/tomcat-web-app/webapps/vcops-web-ent/WEB-INF/classes/resources/reskndmetrics.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die folgenden Widgets unterstützen den Ressourceninteraktionsmodus:

  • Metrikdiagramm

  • Eigenschaftsliste

  • Durchlaufanzeigediagramm

  • Scoreboard

  • Sparkline-Diagramm

  • Topologiediagramm

Um die Metrikkonfiguration verwenden zu können, die einen Satz an Metriken anzeigt, den Sie in einer XML-Datei definiert haben, müssen die Dashboard- und die Widget-Konfiguration die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Die Dashboard-Optionen für die Widget-Interaktion sind so konfiguriert, dass ein anderes Widget dem Ziel-Widget Objekte bereitstellt. Beispielsweise bietet das Objektlisten-Widget die Objektinteraktion mit einem Diagramm-Widget.

  • Die Widget-Option Selbstanbieter ist auf Aus festgelegt.

  • Die benutzerdefinierte XML-Datei im Dropdown-Menü Metrikkonfiguration befindet sich im Verzeichnis /usr/lib/vmware-vcops/tools/opscli und wurde mithilfe des Importbefehls in den globalen Speicher importiert.

Wenn Sie eine XML-Datei hinzufügen und sie später ändern, werden möglicherweise die Änderungen nicht übernommen.

Prozedur

  1. Erstellen Sie eine XML-Datei, die den Satz von Metriken definiert.

    Beispiel:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?> 
    <AdapterKinds>
      <AdapterKind adapterKindKey="VMWARE"> 
        <ResourceKind resourceKindKey="HostSystem">
          <Metric attrkey="sys:host/vim/vmvisor/slp|resourceMemOverhead_latest" />
          <Metric attrkey="cpu|capacity_provisioned" />
          <Metric attrkey="mem|host_contention" />
        </ResourceKind>
      </AdapterKind>
    </AdapterKinds>

    In diesem Beispiel basieren die angezeigten Daten für das Hostsystem auf den angegebenen Metriken.

  2. Speichern Sie die XML-Datei je nach dem Betriebssystem der vRealize Operations Manager-Instanz in einem der folgenden Verzeichnisse.

    Betriebssystem

    Dateispeicherort

    vApp oder Linux

    /usr/lib/vmware-vcops/tools/opscli

  3. Führen Sie den Importbefehl aus.

    Betriebssystem

    Dateispeicherort

    vApp oder Linux

    ./ops-cli.py file import reskndmetric YourCustomFilename.xml

    Die Datei wird in den globalen Speicher importiert und auf sie kann über die unterstützten Widgets zugegriffen werden.

  4. Wenn Sie eine vorhandene Datei aktualisieren und diese neu importieren müssen, fügen Sie --force an den obigen Importbefehl an und führen Sie ihn aus.

    Beispielsweise ./vcops-cli.py file import reskndmetric YourCustomFilename.xml --force.

Nächste Maßnahme

Um sicherzustellen, dass die XML-Datei importiert wurde, konfigurieren Sie einen der unterstützten Widgets und stellen Sie sicher, dass die neue Datei im Dropdown-Menü erscheint.