Auf der Registerkarte Übersicht, die mit den anderen Objektregisterkarten verbunden ist, werden die Warnungs-Badges „Systemzustand“, „Risiko“ und „Effizienz“ für das ausgewählte Objekt zusammengefasst und die wichtigen Warnungen angezeigt, die den aktuellen Zustand maßgeblich beeinflussen. Zudem werden die wichtigen Warnungen für die abgeleiteten Objekte des ausgewählten Objekts in der aktuellen Navigationshierarchie angezeigt.

Als eine Übersicht der Warnungen für ein Objekt, eine Objektgruppe oder eine Anwendung verwenden Sie diese Registerkarte, um die Auswirkungen zu bewerten, die Warnungen auf ein Objekt haben, und um mit der Behebung von Problemen zu beginnen.

Warnungstypen auf der Registerkarte „Übersicht“

Die Badge-Zustände „Systemzustand“, „Risiko“ und „Effizienz“ basieren auf der Anzahl und Priorität der für das ausgewählte Objekt generierten Warnungen.

  • Systemzustandswarnungen zeigen Problem an, die sich auf den Systemzustand Ihrer Umgebung auswirken und sofortige Aufmerksamkeit erfordern, um sicherzustellen, dass der Kundenservice nicht beeinträchtigt wird.

  • Risikowarnungen weisen auf Probleme hin, bei denen es sich nicht um direkte Bedrohungen handelt, die aber in naher Zukunft behoben werden sollen.

  • Über Effizienzwarnungen erfahren Sie, wo Sie die Leistung verbessern oder Ressourcen zurückgewinnen können.

Registerkarte „Übersicht“ für ein Objekt oder eine Objektgruppe

Wenn Sie mit einem einzelnen Objekt arbeiten, handelt es sich bei den wichtigen Warnungen um die Warnungen, die für das Objekt generiert werden. Bei den wichtigen Warnungen für abgeleitete Objekte handelt es sich um Warnungen, die für untergeordnete oder andere abgeleitete Objekte in der aktuell ausgewählten Navigationshierarchie generiert werden. Beispiel: Wenn Sie mit einem Hostobjekt in der Navigationshierarchie für vSphere-Hosts und Cluster arbeiten, können virtuelle Maschinen und Datenspeicher in abgeleiteten Elementen enthalten sein.

Wenn Sie mit Objektgruppen arbeiten, die einen Objekttyp (wie zum Beispiel Hosts) oder mehrere Objekttypen (wie zum Beispiel Hosts, virtuelle Maschinen und Datenspeicher) enthalten, sind alle Gruppenmitgliederobjekte abgeleitete Objekte des Gruppencontainers. Die wichtigen generierten Warnungen für die Mitgliederobjekte werden als wichtige Warnungen für abgeleitete Objekte angezeigt.

Für eine Objektgruppe handelt es sich bei den einzigen wichtigen Warnungen, die generiert werden können, um vordefinierte Gruppenpopulationswarnungen. Eine Gruppenpopulationswarnung gibt den Systemzustand aller Gruppenmitglieder wieder und wird ausgelöst, wenn der durchschnittliche Systemzustand über den Schwellenwert „Warnung“, „Sofort“ oder „Kritisch“ liegt. Wenn eine Gruppenpopulationswarnung generiert wird, wirkt sich diese Warnung auf die Badge-Punktzahl und die Badge-Farbe aus. Wenn eine Gruppenpopulationswarnung nicht generiert wird, sind alle Badges grün. Dies liegt daran, dass eine Objektgruppe ein Container für andere Objekte ist.

Registerkarte „Übersicht“ und verwandte Hierarchien

Die Warnungen, die auf der Registerkarte Übersicht für ein Objekt angezeigt werden, können sich je nach der im linken Fensterbereich unter „Verwandte Hierarchien“ aktuell ausgewählten Hierarchie unterscheiden.

Je nach ausgewählter Hierarchie werden auf der Registerkarte Übersicht unterschiedliche Warnungen und Beziehungen für ein Objekt angezeigt. Der aktuell im Fokus stehende Objektname befindet sich in der Titelleiste des mittleren Fensterbereichs, die abgeleiteten Warnungen richten sich jedoch nach den Beziehungen, die in der hervorgehobenen Hierarchie der Liste „Verwandte Hierarchien“ im oberen linken Fensterbereich definiert ist. Beispiel: Wenn Sie mit einem Hostobjekt relativ zu den virtuellen Maschinen in der Hierarchie „vSphere-Hosts und -Cluster“ arbeiten, enthalten die abgeleiteten Objekte in der Regel virtuelle Maschinen und Datenspeicher. Wenn Sie jedoch mit demselben Host als ein Mitglied einer Objektgruppe arbeiten, werden alle Warnungen über virtuelle Maschinen, die auch Mitglieder der Gruppe sind, nicht angezeigt, weil der Host und die virtuellen Maschinen als untergeordnete Objekte der Gruppe und als gegenseitige Peers betrachtet werden. In diesem Beispiel ist der Fokus der Registerkarte Übersicht auf den Host im Kontext der Gruppe gerichtet, nicht auf die Hierarchie „vSphere-Hosts und -Cluster“.

Evaluierungstechniken für die Registerkarte „Übersicht“

Sie können den Zustand von Objekten angefangen mit der Registerkarte Übersicht anhand mindestens einer der folgenden Techniken auswerten.

  • Wählen Sie ein Objekt oder eine Objektgruppe aus, klicken Sie auf der Registerkarte Übersicht auf die Warnungen und beheben Sie die in der Warnung angezeigten Probleme.

  • Wählen Sie ein Objekt aus und überprüfen Sie die Informationen zum aktuellen Objekt auf den anderen Registerkarten. Beispiel: Sie beginnen mit der Registerkarte Übersicht und vergleichen die generierten Warnungen mit den Analyseinformationen zum Objekt auf den Analyse-Registerkarten.

  • Wählen Sie ein Objekt aus, überprüfen Sie die Warnungen auf der Registerkarte Übersicht und wählen Sie andere Objekte aus, um die Menge und den Typ der für andere Objekte erstellten Warnungen zu vergleichen.