Sie müssen u. U. virtuellen Arbeitsspeicher hinzufügen, um den vRealize Operations Manager-Vorgang am Laufen zu halten.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn die virtuelle vRealize Operations Manager-Maschine mehr Arbeitsspeicher anfordert, als zur Verfügung steht, beendet der Linux-Kernel möglicherweise den Vorgang vcops-analytics, und das Produkt reagiert u. U. nicht mehr. Wenn dies passiert, verwenden Sie die vSphere-Funktion für die Reservierung, um die garantierte minimale Arbeitsspeicherzuweisung für virtuelle vRealize Operations Manager-Maschinen anzugeben.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste des vSphere-Clients mit der rechten Maustaste auf die virtuelle vRealize Operations Manager-Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen, und wählen Sie Arbeitsspeicher aus.
  3. Teilen Sie mit der Option Reservierung mehr Arbeitsspeicher zu.