Sie verwenden die Analyse- und Fehlerbehebungsfunktionen von vRealize Operations Manager zum Untersuchen von Problemen, durch die Ihre Objekte in einen kritischen Zustand geraten, und zum Identifizieren von Lösungen. Um die Probleme zu lösen, wenn Aktionen für den Objekttyp verfügbar sind, wählen Sie ein Objekt und eine verfügbare Aktion aus, die spezifisch für das Objekt ist. Alternativ können Sie das Objekt in vSphere Web Client öffnen und die Objekteinstellungen ändern, um das Problem zu beheben.

Vorbereitungen

Untersuchen Sie die Umgebungsbeziehungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Untersuchen der Umgebungsbeziehungen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie haben zum Untersuchen der kritischen Probleme Ihrer Objekte die Bereiche „Analyse“, „Fehlerbehebung“, „Details“ und „Umgebung“ der Benutzeroberfläche verwendet. Um diese Probleme zu beheben, können Sie Aktionen aus dem Menü „Aktionen“ auswählen, das sich in Listen- und Ansichtsmenüs sowie in mehreren Dashboard-Widgets befindet.

Die Aktionen, die Sie auswählen können, sind spezifisch für einen Objekttyp, z. B. für eine virtuelle Maschine. Obwohl Sie nach der Auswahl eines Hostsystems, das kritische Probleme bezüglich Kapazität und Zeit aufweist, eine Aktion auswählen können, gelten alle Aktionen bis auf eine für virtuelle Maschinen. Die Aktion zum Löschen nicht verwendeter Snapshots gilt für Datenspeicher.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf Umgebung > vSphere-Hosts und -Cluster > USA-Cluster.
  2. Wählen Sie in der Ansicht Details das Hostsystem aus und ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen.
    1. Klicken Sie in der Bestandslistenstruktur auf das Hostsystem mit der Bezeichnung w2-vropsqe2-009.
    2. Klicken Sie auf Details > Ansichten und geben Sie Arbeitsspeicher in das Suchttextfeld ein.
    3. Klicken Sie auf die Ansicht mit der Bezeichnung Rightsizing für CPU, Arbeitsspeicher und Speicherplatz des Hosts.

      Das Hostsystem mit der Bezeichnung „w2-vropsqe2-009“ wird im unteren Bereich angezeigt. Sie sehen, dass die für das Hostsystem bereitgestellten CPUs und der Arbeitsspeicher Kapazität verschwenden, und erkennen, dass Sie einen Teil der Kapazität freigeben können, um das Kapazitätsproblem auf dem Hostsystem zu lösen.

      Bereitgestellt am

      Empfehlung

      Zurückgewinnbar

      16 Core-CPUs

      10 Core-CPUs

      35 Core-CPUs

      127 GB Arbeitsspeicher

      35 GB Arbeitsspeicher

      68 GB Arbeitsspeicher

      4011 GB Festplattenspeicher

      11.158 GB Festplattenspeicher

      122 GB Festplattenspeicher

    4. Klicken Sie im unteren Bereich rechts neben das Hostsystem mit der Bezeichnung w2-vropsqe2-009.
    5. Klicken Sie in der Symbolleiste im unteren Bereich auf das Symbol In externer Anwendung öffnen und dann auf Host in vSphere Client öffnen.
    6. Melden Sie sich bei vSphere Web Client an und ändern Sie die bereitgestellte CPU und den bereitgestellten Arbeitsspeicher für das Hostsystem.
  3. (Optional) Wählen Sie in der Umgebungsansicht das Hostsystem aus und ergreifen Sie Maßnahmen.
    1. Klicken Sie in der Bestandslistenstruktur auf USA-Cluster.
    2. Klicken Sie auf Umgebung > Liste.
    3. Klicken Sie rechts neben den Namen des Hostsystems „w2-vropsqe2-009“.
    4. Klicken Sie im unteren Bereich rechts neben das Hostsystem mit der Bezeichnung w2-vropsqe2-009.
    5. Klicken Sie in der Symbolleiste im unteren Bereich auf das Symbol In externer Anwendung öffnen und dann auf Host in vSphere Client öffnen.
    6. Melden Sie sich bei vSphere Web Client an und ändern Sie die bereitgestellte CPU und den bereitgestellten Arbeitsspeicher für das Hostsystem.
  4. (Optional) Wählen Sie in der Bestandslistenstruktur das Hostsystem aus und ergreifen Sie Maßnahmen.
    1. Klicken Sie in der Bestandslistenstruktur auf w2-vropsqe2-009.
    2. Klicken Sie oben in der Symbolleiste im rechten Bereich auf Aktionen.
    3. Klicken Sie auf Host in vSphere Client öffnen.
    4. Melden Sie sich bei vSphere Web Client an und ändern Sie die bereitgestellte CPU und den bereitgestellten Arbeitsspeicher für das Hostsystem.

Ergebnisse

Sie haben die verfügbaren Aktionen zum Beheben von Problemen auf einem Hostsystem mit kritischen Problemen angewendet. Die verfügbare Aktion wird unter Inhalt > Aktionen angezeigt.

Nächste Maßnahme

Um kritische Probleme bei den Objekten zu erkennen, bevor sie sich negativ auf die Leistung anderer Objekte in Ihrer Umgebung auswirken, erstellen Sie eine Warnungsdefinition und fügen Sie optional Aktionen zu den Warnungsdefinitionsempfehlungen hinzu.