Als Techniker für den Netzwerkbetrieb erhalten Sie von vRealize Operations Manager eine E-Mail-Benachrichtigung mit Informationen über einen der Datenspeicher, für den Sie verantwortlich sind. Die E-Mail-Benachrichtigungen informieren Sie über ein Problem, selbst wenn Sie gerade nicht in vRealize Operations Manager arbeiten.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In Ihrem E-Mail-Programm erhalten Sie eine Warnung mit etwa folgendem Text.

Alert was updated at Tue Jul 01 16:34:04 MDT : Info:datastore1 Datastore is acting abnormally since Mon Jun 30 10:21:07 MDT and was last updated at Tue Jul 01 16:34:04 MDT Alert Definition Name: Datastore is running out of disk space Alert Definition Description: Datastore is running out of disk space Object Name : datastore1 Object Type : Datastore Alert Impact: risk Alert State : critical Alert Type : Storage Alert Sub-Type : Capacity Object Health State: info Object Risk State: critical Object Efficiency State: info Symptoms: SYMPTOM SET - self Symptom Name | Object Name | Object ID | Metric | Message Info Datastore space usage reaching critical limit datastore1 | b0885859-e0c5-4126-8eba-6a21c895fe1b | Capacity|Used Space | HT above 99.20800922575977 > 95 Recommendations: - Storage VMotion some Virtual Machines to a different Datastore - Delete unused snapshots of Virtual Machines - Add more capacity to the Datastore Notification Rule Name: All alerts -- datastores Notification Rule Description: Alert ID : a9d6cf35-a332-4028-90f0-d1876459032b Operations Manager Server - 192.0.2.0 Alert details

Prozedur

  1. Lesen Sie die Nachricht umgehend aufmerksam durch, um über den Zustand der betroffenen Objekte im Bild zu sein und zu entscheiden, ob Sie sofort handeln müssen.

    Sehen Sie sich insbesondere den Warnungsnamen, den Warnungsstatus (um die Priorität zu bestimmen) und die betroffenen Objekte an.

  2. Klicken Sie in der E-Mail-Nachricht auf Warnungen – Details.

    vRealize Operations Manager wird geöffnet und die Registerkarte Übersicht in den Warnungsdetails für die generierte Warnung und das betroffene Objekt angezeigt.

  3. Lesen Sie die Informationen auf der Registerkarte Übersicht durch.

    Option

    Auswertungsverfahren

    Warnungsname und Beschreibung

    Sehen Sie sich den Namen und die Beschreibung an und vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Warnung analysieren.

    Empfehlungen

    Sehen Sie sich die erste Empfehlung und – falls vorhanden – auch die weiteren an, um zu ermitteln, welche Schritte zur Problemlösung erforderlich sind. Wird das Problem durch die priorisierten Empfehlungen gelöst?

    Was ist die Ursache des Problems?

    Welche Symptome wurden ausgelöst? Welche nicht? Welche Auswirkung hat diese Auswertung auf Ihre Nachforschungen? In diesem Beispiel ist die Warnung, dass der Speicherplatz im Datenspeicher knapp wird, mit einer symptombasierten Priorität konfiguriert. Wenn Sie eine kritische Warnung erhalten, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Symptome bereits von „Warnung“ und „Sofort“ in den Zustand „Kritisch“ übergetreten sind. Sehen Sie sich für jedes Symptom das Sparkline- bzw. Metrikdiagramm an, um festzustellen, wann das Problem im Datenspeicherobjekt eskaliert wurde.

Nächste Maßnahme