Sie können Anwendungs-Proxys über den Bereich VMware Anwendungs-Proxy verwalten hinzufügen und konfigurieren, um den Lebenszyklus von Agenten und Anwendungsdienste zu verwalten.

Um einen VMware Application Proxy hinzuzufügen und zu konfigurieren, klicken Sie im Menü auf Startseite und wählen Sie dann im linken Bereich Anwendungsüberwachung (Wavefront) aus. Klicken Sie im rechten Fensterbereich auf den Bereich VMware Anwendungs-Proxy verwalten.

Hinweis: Die Uhrzeitsynchronisierung zwischen VMware Application Proxy und vRealize Operations Manager ist obligatorisch, wenn Sie einen Anwendungs-Proxy hinzufügen. Wenn die Uhrzeiteinstellungen nicht synchronisiert sind, werden Probleme auftreten, beispielsweise eine fehlgeschlagene Testverbindung beim Hinzufügen eines Anwendungs-Proxys, oder Probleme bei der Installation von Agenten sowie Probleme beim Erfassen der Metriken nach der Installation des Agenten. Am Ende werden die Metriken dann in Wavefront-Dashboards nicht angezeigt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website „Solution Exchange“ unter Fehlerbehebung bei der Installation von Agenten und beim Erfassen von Metriken im Handbuch für VMware Application Proxy.

Weitere Informationen zur Fehlerbehebung für VMware Application Proxyfinden Sie im Kapitel zur Fehlerbehebung für Ihre Bereitstellung im Handbuch für VMware Application Proxy.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen vCenter-Adapter konfiguriert haben.
  • Laden Sie VMware Application Proxy herunter und stellen Sie es bereit.

    Sie können VMware Application Proxy herunterladen, indem Sie auf der Seite VMware Anwendungs-Proxy verwalten auf Herunterladen klicken.

    Weitere Informationen zum Bereitstellen des VMware-Anwendungs-Proxy finden Sie unter VMware Application Proxy bereitstellen.

Prozedur

  1. Um einen VMware Application Proxy zu konfigurieren, klicken Sie auf Hinzufügen im Bereich VMware Anwendungs-Proxy verwalten.
  2. Geben Sie auf der Seite Anwendungs-Proxy konfigurieren die folgenden Details ein:
    1. FQDN von VMware Application Proxy, das Sie während der Installation von VMware Application Proxy konfiguriert haben.
    2. Der Benutzername, der admin lautet, kann nicht geändert werden.
    3. Das API-Kennwort von VMware Application Proxy, das Sie während der Installation von VMware Application Proxy konfiguriert haben.
    4. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Führen Sie auf der Seite vCenter zuordnen die folgenden Schritte aus:
    1. Wählen Sie die vCenter-Server, denen Sie den VMware Application Proxy zuordnen möchten.
      Wenn Sie einen vCenter-Server einem VMware Application Proxy zugewiesen haben, wird er nicht im Dropdown-Menü angezeigt.
    2. Die vCenter-Server, die dem VMware Application Proxy zugeordnet wurden, werden auf der Seite angezeigt.
    3. Klicken Sie auf Verbindung prüfen, um die Verbindung zu validieren. Das Dialogfeld Zertifikat überprüfen und akzeptieren wird angezeigt. Wenn Sie dem Zertifikat vertrauen, klicken Sie auf Akzeptieren.
      Wenn der zugeordnete vCenter Server rot angezeigt wird, bedeutet dies, dass der vRealize Operations Manager nicht mit dem VMware Application Proxy kommunizieren kann. Wenn der zugeordnete vCenter Server grün angezeigt wird, bedeutet dies, dass der vRealize Operations Manager mit dem VMware Application Proxy kommunizieren kann.
    4. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Auf der Seite Übersicht sehen Sie Details wie den FQDN, den Benutzernamen und die vCenter Server, die einer Instanz von VMware Application Proxy zugeordnet wurden.
    Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis der Status von VMware Application Proxy abgerufen wurde.
    1. Klicken Sie auf Beenden.

Nächste Maßnahme

Installieren Sie die Agenten auf den bevorzugten VMs und verwalten Sie die Anwendungsdienste.