vRealize Operations Cloud unterstützt jetzt die Kostenberechnung für Private Clouds, Public Clouds und VMware Cloud Infrastructure. Sie können Ausgaben für eine einzelne virtuelle Maschine (VM) verfolgen und sehen, wie diese Ausgaben zu den Gesamtkosten im Zusammenhang mit Ihren Private Cloud-Konten und VMware Cloud Infrastructure-Konten beitragen.

Die Startseite „Kostenübersicht“ enthält alle Details zu den Kosten, die mit Ihren VMware Cloud Infrastructure-Konten, Public Cloud-Konten und Ihren Private Cloud-Konten verbunden sind. Sie können die Gesamtbetriebskosten, potenziellen Einsparungen und realisierten Einsparungen für Ihre VMware Cloud Infrastructure-Cloud-Konten und vSphere Private Cloud-Konten sowie die Gesamtbetriebskosten für Ihre Private Cloud-Konten anzeigen.

Sie können die Kostendetails für die folgenden Private und Public Cloud-Konten in vRealize Operations Cloud anzeigen.
  • Lokale vSphere-Instanz
  • VMware Cloud on AWS
  • Azure VMware Solutions
  • Amazon Web Services
  • Microsoft Azure
  • Google Cloud
  • Die im Widget „Gesamtbetriebskosten“ angezeigten Kosten stimmen möglicherweise nicht mit der TCO-Metrik auf vSphere-/VMC-/AVS World-Ebene überein, da es sich um die aggregierten Gesamtkosten handelt.
  • Alle auf der Seite „Lokale vSphere-Instanz“ angezeigten Werte stimmen möglicherweise nicht mit den entsprechenden Metriken auf vSphere World-Ebene überein. Dies liegt daran, dass die Metrik auf vSphere World-Ebene Werte enthält, die für alle Clouds wie Private, VMC, AVS und GCVE aggregiert wurden. Auf diese Weise werden die auf der Übersichtsseite angezeigten Werte abgerufen, nachdem die aggregierten Metrikwerte von VCF-Clouds vom Metrikwert beim vSphere World-Objekt subtrahiert wurden.

Private Cloud – Beispiel: Lokale vSphere-Instanz

Die Kostenkomponente des Private Cloud-Kontos und des VCF-Cloud-Kontos der lokalen vSphere-Instanz sind Gesamtbetriebskosten, potenzielle Einsparungen und realisierte Einsparungen.

Gesamtbetriebskosten: Das Widget „Gesamtbetriebskosten“ zeigt die Kostenaufwendungen nach Kapazität, nach Kostenfaktoren und nach Datencenter an. Sie können das Tortendiagramm nach Kapazität verwenden, um die direkten Computing-, Speicher- und VM-Kosten anzuzeigen, die ihren Cloud-Konten für VMware Cloud Infrastructure zugeordnet sind. Das Balkendiagramm der Kostenfaktoren enthält Details zu den Kostenfaktoren, die ihren VCF-Cloud-Konten zugeordnet sind, und das horizontale Diagramm für „nach Datencentern“ liefert die Ausgabendetails Ihrer Cloud-Konten für VMware Cloud Infrastructure für einzelne Datencenter.
Hinweis: Die im Widget „Gesamtbetriebskosten“ angezeigten Kosten stimmen möglicherweise nicht mit der TCO-Metrik auf vSphere-/VMC/AVS-World-Ebene überein, da es sich um die aggregierten Gesamtkosten handelt.

Alle im Widget „Lokale vSphere-Instanz“ angezeigten Werte stimmen möglicherweise nicht mit den entsprechenden Metriken auf vSphere World-Ebene überein. Dies liegt daran, dass die Metrik auf vSphere World-Ebene Werte enthält, die für alle Clouds wie Private, VMC, AVS und GCVE aggregiert wurden. Aus diesem Grund werden die auf der Übersichtsseite angezeigten Werte abgerufen, nachdem die aggregierten Metrikwerte von VMware Cloud Infrastructure vom Metrikwert beim Objekt vSphere World subtrahiert wurden.

Einsparpotenzial

Das Widget „Einsparpotenzial“ zeigt die Menge an Einsparungen an, die Sie potenziell über Ihre VMware Cloud Infrastructure-Cloud-Konten und vSphere Private Cloud-Konten erzielen können. Das Tortendiagramm für Ressourcen zeigt die Kosteneinsparungsmöglichkeiten an, die über VMs im Leerlauf, verwaiste VMs, überdimensionierte Hosts, ausgeschaltete VMs, zurückgewinnbare Hosts und VM-Snapshots verteilt sind. Das horizontale Diagramm für Datencenter liefert die potenziellen Kosteneinsparungen insgesamt für Ihre Cloud-Infrastruktur und potenzielle Einsparungen für einzelne Datencenter. Weitere Informationen zu Einsparpotenzialen finden Sie unter Dashboard zu potenziellen Kosteneinsparungen
Hinweis: Die Option für potenzielle Einsparungen ist für Public Cloud-Konten nicht verfügbar.

Realisierte Einsparungen

Das Widget „Realisierte Einsparungen“ zeigt die Menge an Einsparungen an, die Sie potenziell über Ihre VMware Cloud Infrastructure-Cloud-Konten und vSphere Private Cloud-Konten erzielen können. Das Tortendiagramm für Ressourcen zeigt die Kosteneinsparungsmöglichkeiten an, die über VMs im Leerlauf, verwaiste VMs, überdimensionierte Hosts, ausgeschaltete VMs, zurückgewinnbare Hosts und VM-Snapshots verteilt sind. Das horizontale Diagramm für Datencenter liefert die realisierten Kosteneinsparungen für Ihre gesamte Cloud-Infrastruktur und realisierte Einsparungen für einzelne Datencenter. Weitere Informationen zu Einsparpotenzialen finden Sie unter Dashboard „Realisierte Kosteneinsparungen“. Weitere Informationen zu Kosteneinsparungen bei der Rückforderung finden Sie unter Realisierte Kosteneinsparungen mithilfe des Vorschlags zur Rückforderung.
Hinweis: Die Option für realisierte Einsparungen ist für Public Cloud-Konten nicht verfügbar.

Dashboards

Mithilfe des Widgets „Kosten-Dashboards“ können Sie die Kosten von VMware Cloud Infrastructure mit anderen Public Cloud-Plattformen vergleichen. Sie können die Ergebnisse des Cloud-Vergleichs analysieren und die Möglichkeiten zur effizienten Verwaltung Ihrer Cloud-Ressourcen ermitteln. Sie können auf Dashboard-Links klicken und von der Seite „Kostenübersicht“ zum entsprechenden Dashboard navigieren.
Hinweis: Die in den Dashboards angezeigten Daten sind möglicherweise nicht speziell für den ausgewählten Cloud-Typ. Die Dashboards enthalten möglicherweise Daten aus allen vSphere-Instanzen und VMware Cloud-Instanzen.

Public Cloud – Beispiel: Amazon Web Services

Die Kostenkomponente des Public Cloud-Kontos umfasst die mit Ihrem Public Cloud-Konto verbundenen Betriebskosten. Die Kostenkomponenten des Public Cloud-Kontos werden auf Konten, Regionen und Dienste verteilt. Sie können ein einzelnes Konto auswählen und die mit diesem Konto verbundenen Kosten nach Region oder Dienst anzeigen. Für Google Cloud Platform wird die Dienstkostenkomponente durch die Produktkategorie ersetzt.
Hinweis: Die Daten für die Public Cloud-Konten wie AWS, Microsoft Azure und Google Cloud werden mithilfe des Cloud Health-Adapters erfasst. Wenn die Daten für diesen Abschnitt nicht angezeigt werden, müssen Sie den Cloud-Adapter bereitstellen und konfigurieren.

Informationen zur präzisen Kostentransparenz und zur genauen Verfolgung Ihrer Ausgaben für virtuelle Maschinen in einer Private Cloud finden Sie unter Übersicht über Kostenfaktoren.

Informationen zu den Ausgaben im Zusammenhang mit CPU, Arbeitsspeicher und Speicher für eine einzelne virtuelle Maschine (VM) und wie diese im Verhältnis zu den Gesamtkosten im Zusammenhang mit Ihrer Cloud-Infrastruktur stehen, finden Sie unter Kostenverwaltung für VMware Cloud on AWS in vRealize Operations Cloud.

Weitere Informationen zur referenzbasierten Kostenberechnung für Google Cloud VMware Engine (GCVE) und Azure VMware Solution (AVS) finden Sie unter Referenzbasierte Kostenberechnung für Azure VMware Solution und Google Cloud VMware Engine.