Der VMware-Administrator verwendet das Dashboard vSAN-Dateidienste, um die in seiner vSAN-Umgebung laufenden Dateidienste zu überwachen.

Technische Erwägungen

Dieses Dashboard ist so gestaltet, dass es die vom vCenter Server bereitgestellte vSAN-Dateidienstverwaltung ergänzt. Der vCenter Server ist eher als Management-Tool gedacht, während vRealize Operations Cloud eher ein Betriebstool ist. Jedes Tool führt seine spezifischen Aufgaben aus und dupliziert keine Informationen.

Verwendung des Dashboards

  • Dateifreigaben nach verwendetem Speicherplatz und Latenz.
    • Sehen Sie sich die Dateifreigaben nach verwendetem Speicherplatz und Latenz-Heatmap an.
    • Es zeigt alle Dateifreigaben in Ihrer Umgebung an.
    • Je höher der Einsatz (Verbrauch), desto größer ist das Feld, sodass Sie die Freigaben mit dem höchsten Verbrauch mühelos erkennen können.
    • Die Dateifreigaben werden je nach Latenz eingefärbt. Sie müssen auf Felder mit roter Farbe achten.
  • vSAN-Cluster mit aktivierten Dateidiensten.
    • Hier werden alle vSAN Cluster mit aktivierten Dateidiensten aufgelistet, sodass Sie bequem sehen können, auf welchen Clustern diese Einstellungen aktiviert sind.
  • Wählen Sie aus den vSAN-Clustern mithilfe der Tabelle „Aktivierte Dateidienste“ einen Cluster aus.
    • Die Dateiserver im ausgewählten vSAN-Cluster werden angezeigt. Wenn Sie einen Dateiserver auswählen, filtert er die Liste der Dateifreigaben und zeigt die Dateifreigaben auf dem ausgewählten Dateiserver an.
    • Die Dateifreigaben im ausgewählten vSAN-Cluster werden angezeigt. Die Auswahl einer Dateifreigabe zeigt alle relevanten KPIs für die Dateifreigabe an.

Zu beachtende Punkte

vSAN-Dateiserver und vSAN-Dateifreigaben sind zwei neue Objekte in vRealize Operations Management Pack for vSAN.