Sie können einen Anwendungsdienst deaktivieren, um die Überwachung des Anwendungsdiensts zu beenden, der Daten an vRealize Operations Cloud sendet.

Voraussetzung
  • Wenn die Plug-in-Deaktivierung den Speicherort einer Datei (z. B. Clientzertifikate für SSL Trust) auf der Endpunkt-VM erfordert, sollten der Speicherort und die Dateien über die entsprechenden Leseberechtigungen verfügen, damit der arcuser auf diese Dateien zugreifen kann.
    Hinweis: Wenn das Plug-in den Status „Berechtigung verweigert“ anzeigt, erteilen Sie dem arcuser Berechtigungen für die Dateispeicherorte, die Sie während der Plug-in-Aktivierung angegeben haben.

Anwendungsdienst deaktivieren

Um ein Plug-in zu deaktivieren und damit die Überwachung des Anwendungsdienstes, der Daten an vRealize Operations Cloud sendet, zu beenden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie im linken Menü auf Umgebung > Anwendungen. Klicken Sie im Bereich Anwendungen auf Telegraf-Agents verwalten.
  2. Filtern Sie nach Agent-Status > Agent wird ausgeführt.
  3. Erweitern Sie den Dropdown-Pfeil für die Endpunkt-VM, auf der der Agent installiert ist. Der Abschnitt Services erkannt wird angezeigt.
  4. Wählen Sie im Abschnitt Services erkannt einen Dienst aus, der aktiviert wurde, klicken Sie auf die vertikale Ellipse und dann auf Bearbeiten.
  5. Deaktivieren Sie den Anwendungsdienst über das Dialogfeld, das auf der rechten Seite angezeigt wird.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Informationen zur Aktivierung eines Anwendungsdiensts finden Sie unter Aktivieren eines Anwendungsdiensts.