Mit dem Was-wäre-wenn-Tool können Sie für einen Anstieg oder eine Reduzierung der Arbeitslast- oder Kapazitätsanforderungen in Ihrer virtuellen Infrastruktur planen. Um den Bedarf und das Angebot an Kapazität Ihrer Ressourcen zu bewerten und das potenzielle Risiko Ihrer aktuellen Kapazität einzuschätzen, können Sie Szenarien zum Hinzufügen oder Entfernen von Arbeitslasten erstellen. Sie können auch bestimmen, wie viel Kapazität Sie benötigen, damit eine Migration funktioniert. Sie können ein Szenario oder Gruppenszenarien ausführen und sie kumulativ ausführen.

Gründe für das Erstellen eines Szenarios

Ein Szenario ist eine detaillierte Einschätzung der Ressourcen, die in Ihrer Umgebung zur Verfügung stehen müssen, um anstehende Änderungen zu berücksichtigen. Sie definieren Szenarien, die potenziell Ressourcen tatsächlichen Datencentern hinzufügen können. vRealize Operations Cloud modelliert das Szenario und berechnet, ob Ihre gewünschte Arbeitslast im beabsichtigten Datencenter aufgenommen werden kann. Sie können mehrere Szenarien zum Vergleich oder zur Überprüfung speichern.

Festgelegte Szenarien

Wenn Sie sicher sind, dass Sie Kapazität reservieren müssen, können Sie das Szenario festlegen, damit vRealize Operations Cloud Ressourcen für neue, bevorstehende oder geplante Arbeitslasten reserviert. Ein festgelegtes Szenario ist eine Hypothese über die Veränderungen von Kapazität und Belastung Ihrer Objekte bei einer Änderung der Bedingungen in Ihrer virtuellen Infrastrukturumgebung. Die in Ihrem festgelegten Szenario dargestellten Änderungen müssen Sie nicht implementieren. Durch das Festlegen eines Szenarios können Sie Ihre Kapazitätsanforderungen bestimmen, bevor Sie die eigentlichen Änderungen umsetzen.

Gründe für das Erstellen eines festgelegten Szenarios

In Organisationen, die über separate Kapazitätsmanagement- und Operations-Teams verfügen, hilft die Festlegung eines Szenarios den Beteiligten, die aktuelle Kapazität und den künftigen Kapazitätsbedarf zu verstehen. Bei festgelegten Szenarien wird Kapazität reserviert. Dies hindert das Operations-Team daran, ad hoc Ressourcen für Arbeitslasten zu erhöhen, während der Kazapitätsmanager mit der Ressourcenplanung für neue Projekte beschäftigt ist.

Das festgelegte Szenario hilft auch dem Team, das für die Infrastrukturerweiterung verantwortlich ist, da es umsetzbare Einblicke in zukünftige Szenarien bietet. Sollte die Kapazität eingeschränkt sein, kann dies beim Ausbau berücksichtigt werden.

Zugriff auf die Was-wäre-wenn-Analyse und festgelegte Szenarien

Was-wäre-wenn-Analyse
Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf Planen > Kapazität. Die Seite „Kapazitätsplan“ wird geöffnet. Auf dieser Seite werden Ihnen Optionen zum Anzeigen oder Hinzufügen von Was-wäre-wenn-Analyse-Szenarien und festgelegten Szenarien angezeigt. Klicken Sie auf die Kachel Was-wäre-wenn-Analyse, und klicken Sie dann auf der Seite „Was-wäre-wenn-Analyse“ auf die Schaltfläche HINZUFÜGEN, um eine Liste der sieben Bereiche der Was-wäre-wenn-Analyse anzuzeigen.
Festgelegte Szenarien
Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf Planen > Kapazität. Die Seite „Kapazitätsplan“ wird geöffnet. Klicken Sie auf den Bereich Festgelegte Szenarien und klicken Sie auf der Seite „Festgelegte Szenarien“ auf die Schaltfläche HINZUFÜGEN, um direkt ein festgelegtes Szenario zu erstellen, ohne zuerst ein Was-wäre-wenn-Szenario zu erstellen.
Die Registerkarte „Überblick“ der Seite „Was-wäre-wenn-Analyse“ weist sieben Bereiche auf. In jedem davon können Sie Was-wäre-wenn-Szenarien ausführen, um die Kapazität basierend auf den folgenden Bereichen zu optimieren:
  • Planung der Arbeitslast: traditionell
  • Planung der Arbeitslast: hyperkonvergiert
  • Infrastrukturplanung: traditionell
  • Infrastrukturplanung: hyperkonvergiert
  • Migrationsplanung: VMware Cloud
  • Migrationsplanung: Public Cloud
  • Datencenter-Vergleich: Private Cloud

Funktionsweise der Was-wäre-wenn-Analyse und der festgelegten Szenarien

Sie können Was-wäre-wenn-Szenarien ausführen, um zu sehen, wie viel Kapazität nach dem Hinzufügen oder Entfernen von VMs oder Hosts und dem Hinzufügen von hyperkonvergierten Infrastruktur-Knoten (HCI) verbleibt. In der Migrationsplanung werden die Kapazitäts- und Kosteninformationen nach der Migration zur cloudbasierten Infrastruktur angezeigt.

Szenarien, die Sie für die spätere Verwendung speichern, werden als Liste angezeigt, wenn Sie zu Plan > Kapazität navigieren. Sie können die gespeicherten Szenarien ausführen, bearbeiten oder löschen. Verwenden Sie das erweiterte Filter- und Suchfeld, um gespeicherte Szenarien nach Szenarioname, Szenariotyp, Datencenter und Cluster zu suchen. Sie können mehrere kompatible Szenarien auswählen und diese gemeinsam ausführen. Sie können beispielsweise über den Fensterbereich Planung der physischen Infrastruktur ein Szenario zum Entfernen von Hosts erstellen, da Ihre Organisation über Hardware verfügt, die bald veraltet sein wird. Sie können ein weiteres Szenario zum Hinzufügen von Hosts zu Ihrer physischen Infrastruktur erstellen, um neue Hardware zu berücksichtigen, die die veraltete ersetzen wird. Sie können beide Szenarien zusammen ausführen, um die Kapazität nach dem Entfernen der alten und dem Hinzufügen der neuen Hardware anzuzeigen.

Sie können nur Szenarien kombinieren, die sich auf dasselbe Objekt beziehen. Verwenden Sie die Filter auf der Seite Plan > Kapazität, um die Liste basierend auf Szenarioname, Szenariotyp, Datencenter oder Cluster einzugrenzen.

Sie können die folgenden Szenariokombinationen auswählen und gemeinsam ausführen:

Planung der Arbeitslast und Planung der physischen Infrastruktur
  • VMs hinzufügen
  • VMs entfernen
  • Hosts hinzufügen
  • Hosts entfernen

Die Seite „Ergebnisse“

Auf der Seite „Ergebnisse“ werden die Ergebnisse der Ausführung eines oder mehrerer gespeicherter Szenarien angezeigt. Für die Was-wäre-wenn-Szenarien für die Arbeitslast- und Infrastrukturplanung werden auf der Übersichtsseite die Zuteilungs- und Bedarfswerte angezeigt. Wenn die Zuteilungswerte nicht angezeigt werden, müssen Sie sicherstellen, dass die Überbelegungsverhältnisse in der Richtlinie aktiviert sind. Weitere Informationen finden Sie im Thema „Richtlinienelement 'Zuteilungsmodell'“ im Konfigurationshandbuch.

Um gespeicherte Szenarien hinzuzufügen oder zu entfernen und diese erneut kumulativ auszuführen, klicken Sie auf Bearbeiten auf der Seite Plan > Kapazität. Um ein Szenario festzulegen und Kapazität zu reservieren, klicken Sie auf die Schaltfläche FESTGELEGTES SZENARIO. Das Fly-Out-Menü „Festgelegtes Szenario erstellen“ wird rechts auf der Seite geöffnet. Fügen Sie dem Szenario, das Sie festlegen möchten, einen Namen hinzu. Geben Sie ein Implementierungsdatum und optional ein Enddatum an und klicken Sie auf SPEICHERN.