Im Rahmen der Was-wäre-wenn-Analyse für die Planung der Arbeitslast für die traditionelle Infrastruktur verwenden Sie den Bereich „Planung der Arbeitslast: traditionell“ zum Ausfüllen der Details Ihrer virtuellen Maschinen. Sie wählen den Speicherort aus, an dem die Arbeitslast hinzugefügt oder aus dem sie entfernt werden soll, konfigurieren dies selbst oder verwenden eine vorhandene VM als Vorlage und richten den Zeitrahmen ein. Sie können sich auch für eine erweiterte Konfigurationsoption entscheiden, mit der Sie Ihre Konfiguration präziser definieren können.

Speicherort zum Hinzufügen oder Entfernen von VMs

Klicken Sie auf dem Bildschirm für die Was-wäre-wenn-Analyse im Bereich „Planung der Arbeitslast: traditionell“ auf VMs hinzufügen oder VMs entfernen.

Tabelle 1. Planung der Arbeitslast: traditionell – Optionen zum Hinzufügen von VMs
Option Beschreibung
Szenarioname Name Ihres Szenarios
Speicherort Wo soll die Arbeitslast hinzugefügt werden? Wählen Sie aus der Liste der vorhandenen Datencenter aus. Sie können optional den genauen Cluster auswählen, wo sich die Arbeitslast befinden soll.
Anwendung Profil/Konfigurieren Ermöglicht Ihnen, die virtuelle Computing-Ressource, einschließlich vCPU, Arbeitsspeicher und Speicher, zu konfigurieren.
Anwendungsprofil/Aus vorhandener VM importieren Zeigt das Dialogfeld zur Auswahl von VMs an, in dem Sie eine oder mehrere vorhandene VMs auswählen können, um sie als Vorlagen für Ihre Arbeitslast zu verwenden. Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, kehren Sie zu diesem Bildschirm zurück, um die Menge jeder gewählten VM, die Sie als Vorlagen in Ihre Arbeitslast einbinden möchten, einzugeben.
Wählen Sie Ihre Arbeitslast:
  • CPU
  • Arbeitsspeicher
  • Festplattenspeicher
Wenn das Optionsfeld „Konfigurieren“ ausgewählt ist, können Sie die Größe Ihrer Arbeitslast festlegen, indem Sie die Werte für vCPU, Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher definieren. Dies sind Ihre Zuteilungswerte.
Erwartete Nutzung Legen Sie den prognostizierten Prozentsatz der Gesamtkapazität der Arbeitslast fest, die nach Ihren Erwartungen für die Mittelwertberechnung verwendet werden soll. Klicken Sie auf Erweiterte Konfiguration, um den Prozentsatz der erwarteten Nutzung für CPU, Arbeitsspeicher und Festplatte einzeln festzulegen, und wählen Sie „Thin Provisioning“ oder „Thick Provisioning“ aus. vRealize Operations Cloud berechnet den Bedarf auf Basis dieser Werte.
Projiziertes jährliches Wachstum

Legen Sie den erwarteten Prozentsatz für das jährliche Wachstum Ihrer Kapazität fest. Klicken Sie auf Erweiterte Konfiguration, um das prozentuale Wachstum von CPU, Arbeitsspeicher und Festplatte einzeln festzulegen.

Wenn z. B. die Nutzung zum Startdatum „100“ beträgt und Sie das prozentuale jährliche Wachstum auf 10 % festlegen, wird die Nutzung am Jahresende auf „110“ anwachsen.

Wenn kein Wachstum erwartet wird, kann für das projizierte jährliche Wachstum „0 %“ festgelegt werden.

Anzahl der VMs (Option)/Menge Sie können optional wählen, über wie viele VMs die Arbeitslast verteilt werden soll.
Implementierungsdatum/Enddatum (optional) Wählen Sie aus den Popup-Kalendern das Start- und Enddatum für die Arbeitslast aus. Das Enddatum kann nicht später als ein Jahr nach dem aktuellen Datum liegen.
Szenario ausführen Klicken Sie, um das Szenario auszuführen. Das System berechnet, ob es in den von Ihnen ausgewählten Speicherort passt.
Speichern Speichern Sie das Szenario.
Abbrechen Brechen Sie das Szenario ab.
Tabelle 2. Planung der Arbeitslast: traditionell – Optionen zum Entfernen von VMs
Option Beschreibung
Szenarioname Name Ihres Szenarios.
Speicherort Wo soll die Arbeitslast entfernt werden? Wählen Sie aus der Liste der vorhandenen Datencentern aus. Sie können optional den genauen Cluster auswählen, aus dem die Arbeitslast entfernt werden soll.
Anwendung Profil/Konfigurieren Ermöglicht Ihnen, die virtuelle Computing-Ressource, einschließlich vCPU, Arbeitsspeicher und Speicher, zu konfigurieren.

Nachdem Sie das Szenario konfiguriert haben, geben Sie die Anzahl der benutzerdefinierten VMs ein, die Sie entfernen möchten.

Anwendungsprofil/Vorhandene VMs importieren Zeigt das Dialogfeld "VMs auswählen" an, in dem Sie eine oder mehrere vorhandene VMs auswählen können. Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, kehren Sie zu diesem Bildschirm zurück und geben die Anzahl jeder ausgewählten VM an, die Sie aus der Arbeitslast entfernen möchten.
Hinweis: Der empfohlene Grenzwert für das Entfernen von Arbeitslasten ist maximal 100 VMs.
Anwendungsprofil/Benutzerdefiniert:
Wählen Sie Ihre Arbeitslast
  • CPU
  • Arbeitsspeicher
  • Festplattenspeicher
Während das Optionsfeld "Konfigurieren" ausgewählt ist, können Sie die Größe Ihrer Arbeitslast festlegen, indem Sie die Werte für VCPU, Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher definieren.
Implementierungsdatum/Enddatum (optional) Wählen Sie aus den Popup-Kalendern das Start- und Enddatum für die Arbeitslast aus. Das Enddatum kann nicht später als ein Jahr nach dem aktuellen Datum liegen. Sie können das Enddatum auch leer lassen.
Szenario ausführen Klicken Sie, um das Szenario auszuführen. Wenn die Arbeitslast entfernt wird, berechnet das System die Auswirkung auf den Cluster (verbleibende Zeit und verbleibende Kapazität).
Speichern Speichern Sie das Szenario.
Abbrechen Brechen Sie das Szenario ab.