Sie können eine Workflowausführung ab der letzten fehlgeschlagenen Aktivität fortsetzen, sofern das Fortsetzen einer fehlgeschlagenen Ausführung für den betreffenden Workflow aktiviert ist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn die Option zum Fortsetzen einer fehlgeschlagenen Workflowausführung aktiviert ist, können Sie mithilfe der Optionen in dem Popup-Fenster, das nach dem Fehlschlagen des Workflows angezeigt wird, die Parameter des Workflows ändern und versuchen, ihn fortzusetzen. Sie können auch die Parameter beibehalten und Änderungen an externen Komponenten mit Auswirkungen auf die Workflowausführung vornehmen. Wenn Sie keine Option auswählen, tritt eine Zeitüberschreitung auf und die Workflowausführung kann nicht fortgesetzt werden. Informationen zum Ändern des Zeitlimits finden Sie unter Festlegen von benutzerdefinierten Eigenschaften zur Fortsetzung fehlgeschlagener Workflowausführungen.

Prozedur

  1. Wählen Sie im Dropdown-Menü im Popup-Fenster die Option Fortsetzen und klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Sie Abbrechen auswählen, kann der Workflow nicht zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

  2. (Optional) : Ändern Sie die Workflowparameter.
  3. Klicken Sie auf Senden.