Sie können sich wiederholende Aufgaben durch Ausführen eines Workflows für eine Auswahl von Objekten automatisieren. Beispiele: Sie erstellen einen Workflow, der Snapshots aller virtuellen Maschinen in einem Ordner mit virtuellen Maschinen erstellt, oder Sie erstellen einen Workflow, der alle virtuellen Maschinen eines bestimmten Hosts einschaltet.

Zum Ausführen eines Workflows für eine Auswahl von Objekten stehen Ihnen folgende Methoden zur Verfügung:

  • Führen Sie den folgenden Workflow aus: Bibliothek > vCenter > Batch > Workflow für eine Auswahl von Objekten ausführen.

  • Erstellen Sie einen Workflow, der die folgenden Workflows aufruft: Bibliothek > Orchestrator > Workflows nacheinander starten oder Workflows parallel starten.

  • Erstellen Sie einen Workflow, der ein Array von Objekten bezieht und für jedes Objekt des Arrays einen Workflow als Schleife von Workflowelementen durchführt.

  • Führen Sie einen Workflow über JavaScript aus, indem Sie die Methode Workflow.execute() als For-Schleife in einem Skriptelement in einem Workflow ausführen.

Die Wahl der Methode zur Workflowausführung für eine Auswahl von Objekten hängt vom auszuführenden Workflow ab und kann sich auf dessen Leistung auswirken. Beispiel: Das Ausführen des Workflows „Ausführen“ für eine Auswahl von Objekten ist die einfachste Methode zum Ausführen eines Workflows für mehrere Objekte. Dabei muss kein Workflow entwickelt werden. Es können aber nur Workflows ausgeführt werden, die nur einen Parameter verwenden.

Durch das Erstellen eines Workflows, der den Workflow „Starten“ in einer Reihe von Start-Workflows in parallelen Workflows aufruft, können Sie Workflows für mehrere Objekte ausführen, die mehrere Eingabeparameter verwenden. Der aufrufende Workflow benötigt ein Eigenschaften-Array für die Übergabe der Eingabeparameter an die Start-Workflows in aufeinanderfolgenden oder parallelen Workflows. Diese Workflows sind nur zur Verwendung in anderen Workflows geeignet. Führen Sie sie nicht direkt aus.

Das Ausführen eines Workflows in einer For-Schleife in einem Skriptelement ist schneller als das Ausführen eines Workflows in einer Schleife von Workflowelementen. Es ist aber weniger flexible und beschränkt die Möglichkeiten zur Wiederverwendung. Wichtig: Beim Ausführen eines Workflows in einer Skriptschleife geht die Prüfpunktfunktion verloren, die Orchestrator beim Starten jedes Elements in einer Workflowausführung durchführt. Wenn also der Orchestrator-Server während der Ausführung einer Skriptschleife angehalten wird, wird der Workflow am Beginn des Skriptelements wiederaufgenommen und die gesamte Schleife wird erneut ausgeführt. Wird der Orchestrator-Server angehalten, während ein Workflow mit einer Schleife von Workflowelementen ausgeführt wird, wird der Workflow bei dem Element der Schleife fortgesetzt, das beim Anhalten des Servers gerade ausgeführt wurde.

Weitere Informationen zu Batchworkflows finden Sie unter Verwenden von VMware vRealize Orchestrator-Plug-Ins.

Das Erstellen eines Workflows, der einen Workflow für ein Array von Objekten in einer Schleife von Workflowelementen ausführt, wird unter Entwickeln eines komplexen Workflows dargestellt.

Das Ausführen eines Workflows in einer For-Skriptschleife wird unter Beispiele für Workflow-Skripterstellung erläutert.