Objektorientierte Systeme bieten einen Interaktionsmechanismus auf Basis von Objekten und RPC.

Das gängigste Modell für ein objektorientiertes System ist das Webdienstmodell, das SOAP verwendet. Die Objekte in diesem Modell enthalten einen Satz an Attributen, die sich auf den Status der Objekte beziehen, und bieten einen Satz an Remotemethoden, die auf Seiten des Zielsystems aufgerufen werden.

Abbildung 1. Plug-Ins für objektorientierte Systeme


Plug-Ins für objektorientierte Systeme

Beim Implementieren von Plug-Ins für objektorientierte Systeme können Sie Folgendes berücksichtigen.

  • Beim Verwenden von SOAP können Sie die WSDL-Datei verwenden, um einen Satz an Klassen zu generieren, die das Objektmodell und den Kommunikationsmechanismus kombinieren.

  • Dieses Objektmodell ist im Wesentlichen alles, was Sie in Orchestrator zeigen müssen.