Workflows können Entscheidungsfunktionen implementieren, die verschiedene Vorgehensweisen entsprechend einer Booleschen true oder false-Anweisung implementieren.

Entscheidungen sind Verzweigungen im Workflow. Workflowentscheidungen erfolgen entsprechend der Eingaben von Ihnen, Ihren Workflows, Anwendungen oder der Umgebung, in der der Workflow ausgeführt wird. Der Wert des Eingabeparameters, den das Entscheidungselement erhält, legt fest, welche Verzweigung der Workflow nimmt. Eine Workflowentscheidung kann beispielsweise den Leistungsstatus einer bestimmten virtuellen Maschine als Eingabe erhalten. Wenn die virtuelle Maschine eingeschaltet ist, nimmt der Workflow einen bestimmten Pfad durch seinen logischen Fluss. Wenn die virtuelle Maschine ausgeschaltet ist, lautet der Workflowpfad anders.

Entscheidungen sind immer Boolesche Funktionen. Das einzig mögliche Ergebnis jeder Entscheidung sind true oder false.

Benutzerdefinierte Entscheidungen

Benutzerdefinierte Entscheidungen unterscheiden sich von Standardentscheidungen dadurch, dass Sie die Entscheidungsanweisung in einem Skript definieren. Benutzerdefinierte Entscheidungen geben entsprechend der definierten Anweisung true oder false zurück, wie das folgende Beispiel zeigt.

if (decision_statement){
	return true;
}else{
	return false;
}