Wenn ein Workflow startet, validiert er die Werte von Eingabeparametern von Benutzern anhand der von Ihnen eingegebenen Parametereigenschaften.

Vorbereitungen

  • Öffnen Sie einen Workflow zur Bearbeitung im Workfloweditor.

  • Vergewissern Sie sich, dass der Workflow eine definierte Liste von Eingabeparametern hat.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Workfloweditor auf die Registerkarte Präsentation.
  2. Klicken Sie auf einen Parameter auf der Registerkarte Präsentation.

    Die Registerkarten Allgemein und Eigenschaften erscheinen unten auf der Registerkarte Präsentation.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften des Parameters.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Registerkarte Eigenschaften und wählen Sie Eigenschaft hinzufügen.

    Ein Dialogfeld wird geöffnet, in dem eine Liste der möglichen Eigenschaften für einen Parameter des ausgewählten Typs angezeigt wird.

  5. Wählen Sie eine Eigenschaft aus der im Dialogfeld angezeigten Liste und klicken Sie auf OK.

    Die Eigenschaft erscheint auf der Registerkarte Eigenschaften.

  6. Setzen Sie unter Wert den Eigenschaftswert entweder auf statisch oder auf dynamisch, indem Sie das entsprechende Symbol aus dem Dropdown-Menü auswählen.

    Option

    Beschreibung



    Das Symbol für die Eigenschaft „statisch“ eines Eingabeparameters.

    Eigenschaft „statisch“



    Das Symbol für die Eigenschaft „dynamisch“ eines Eingabeparameters

    Eigenschaft „dynamisch“

  7. Wenn Sie den Eigenschaftswert auf statisch setzen, wählen Sie einen Eigenschaftswert entsprechend dem Parametertyp aus, für den Sie die Eigenschaften festlegen.
  8. Wenn Sie den Eigenschaftswert auf dynamisch setzen, definieren Sie mithilfe eines OGNL-Ausdrucks die Funktion, mit der der Eigenschaftswert des Parameters ermittelt werden soll.

    Der Workfloweditor bietet Unterstützung beim Schreiben des OGNL-Ausdrucks.

    1. Klicken Sie auf das Symbol der OGNL-Liste für Attribute und Parameter.Klicken Sie auf das Symbol, um eine Liste aller Attribute und Parameter zu erhalten, die von dem Workflow definiert wurden, für den dieser Ausdruck Aufrufe durchführt.
    2. Klicken Sie auf das Symbol der Aktionsliste.Klicken Sie auf das Symbol für den Abruf einer Liste aller Aktionen in der Orchestrator-API, die einen Ausgabeparameter des Typs zurückgeben, für den Sie die Eigenschaften definieren.

    Wenn Sie auf Elemente in den angebotenen Listen von Parametern und Aktionen klicken, werden diese dem OGNL-Ausdruck hinzugefügt.

  9. Klicken Sie unten im Workfloweditor auf Speichern.

Ergebnisse

Sie haben die Eigenschaften der Eingabeparameter des Workflows definiert.

Nächste Maßnahme

Validieren Sie den Workflow und beheben Sie etwaige Fehler.