Sie stellen einen Namen und eine Beschreibung für den Workflow bereit, definieren Attribute und bestimmte Aspekte des Verhaltens des Workflows, legen die Versionsnummer fest, prüfen die Signatur und bestimmen die Benutzerberechtigungen in der Registerkarte Allgemein im Workfloweditor.

Vorbereitungen

Öffnen Sie einen Workflow zur Bearbeitung im Workfloweditor.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Workfloweditor auf die Registerkarte Allgemein.
  2. Klicken Sie auf die Zahl unter Version, um eine Versionsnummer für den Workflow festzulegen.

    Das Dialogfeld Versionskommentar wird geöffnet.

  3. Geben Sie einen Kommentar für diese Version des Workflows ein und klicken Sie auf OK.

    Geben Sie beispielsweise Ersterstellung ein, wenn Sie den Workflow gerade erstellt haben.

    Eine neue Version des Workflows wird erstellt. Sie können den Status des Workflows später auf diese Version zurücksetzen.

  4. Definieren Sie, wie sich der Workflow verhält, wenn der Orchestrator-Server erneut startet, indem Sie den Wert für die Option Serverneustart-Verhalten bestimmen.
    • Belassen Sie den Standardwert für Ausführen des Workflows wiederaufnehmen, damit der Workflow an der Stelle wieder aufgenommen wird, an der er beim Stoppen des Servers abgebrochen wurde.

    • Klicken Sie auf Ausführen des Workflows wiederaufnehmen und wählen Sie Ausführen des Workflows nicht wiederaufnehmen (als FEHLGESCHLAGEN markieren), damit der Workflow beim Neustart des Orchestrator-Servers nicht erneut aufgenommen wird.

    Hindern Sie den Workflow an einem Neustart, wenn der Workflow von der Umgebung abhängt, in der er ausgeführt wird. Beispiel: Wenn ein Workflow einen bestimmten vCenter Server benötigt und Sie Orchestrator neu konfigurieren, sodass er sich mit einem anderen vCenter Server verbindet, führt der Neustart des Workflows nach dem Neustart des Orchestrator-Servers zu einem Fehlschlag des Workflows.

  5. Geben Sie eine detaillierte Beschreibung des Workflows in das Textfeld Beschreibung ein.
  6. Klicken Sie unten im Workfloweditor auf Speichern.

    Eine grüne Meldung links unten im Workfloweditor bestätigt, dass Sie Ihre Änderungen gespeichert haben.

Ergebnisse

Sie haben Aspekte des Workflowverhaltens definiert, die Version eingestellt und die Vorgänge definiert, die Benutzer mit dem Workflow durchführen können.

Nächste Maßnahme

Sie müssen die Attribute und Parameter des Workflows definieren.