Standardpfadlinks legen die normale Ausführung des Workflows fest.

Vorbereitungen

  • Öffnen Sie einen Workflow zur Bearbeitung im Workfloweditor.

  • Vergewissern Sie sich, dass die Registerkarte Schema des Workfloweditors Elemente enthält.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie ein Element mit einem anderen verknüpfen, erfolgte die Verknüpfung der Elemente immer in der Reihenfolge, in der sie im Workflow ausgeführt werden. Sie starten immer mit dem Element, das zuerst ausgeführt wird, um eine Verknüpfung zwischen zwei Elementen herzustellen.

Prozedur

  1. Führen Sie den Mauszeiger auf das Element, für das Sie eine Verbindung mit einem anderen Element herstellen möchten.

    Ein blauer und ein roter Pfeil erscheinen auf der rechten Seite des Elements.

  2. Führen Sie den Mauszeiger auf den blauen Pfeil.

    Der blaue Pfeil wird vergrößert.

  3. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf dem blauen Pfeil, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und bewegen Sie den Mauszeiger auf das Zielelement.

    Ein blauer Pfeil erscheint zwischen den beiden Elementen, und ein grünes Rechteck wird um das Zielelement aufgezogen.

  4. Lassen Sie die linke Maustaste los.

    Der blaue Pfeil bleibt zwischen den beiden Elementen bestehen.

Ergebnisse

Ein Standardpfad verknüpft nun die Elemente.

Nächste Maßnahme

Die Elemente sind verbunden, aber Sie haben den Datenfluss noch nicht definiert. Sie müssen die EIN- und AUS-Bindungen definieren, um eingehende und ausgehende Daten an Workflowattribute zu binden.