Sie können einen Snapshot Ihrer Orchestrator-Konfiguration anfertigen und diese Konfiguration in eine neue Instanz von Orchestrator importieren, um die Konfiguration zu sichern. Sie können auch Orchestrator-Elemente sichern, die Sie geändert haben.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie Standardworkflows, Aktionen, Richtlinien oder Konfigurationselemente bearbeiten und dann ein Paket mit diesen Elementen mit einer höheren Orchestrator-Version importieren, gehen Ihre Änderungen an den Elementen verloren. Um geänderte und benutzerdefinierte Elemente nach einem Upgrade zu behalten, müssen Sie diese vor dem Upgrade in ein Paket exportieren.

Jede Orchestrator-Serverinstanz hat ein eigenes Zertifikat, und jede vCenter Server-Plug-In-Instanz hat eine eigene ID. Die Zertifikate und die eindeutige ID definieren die Identität von Orchestrator-Server und vCenter Server-Plug-In. Wenn Sie die Orchestrator-Elemente nicht sichern oder die Orchestrator-Konfiguration nicht zur Sicherung exportieren, sollten Sie unbedingt diese Kennungen ändern.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim Control Center als Administrator an.
  2. Klicken Sie auf Konfiguration exportieren/importieren.
  3. Wählen Sie den Typ der zu exportierenden Dateien aus.
  4. (Optional) : Geben Sie ein Kennwort ein, um die Konfigurationsdatei zu schützen.

    Verwenden Sie das gleiche Kennwort beim Import der Konfiguration.

  5. Klicken Sie auf Exportieren.
  6. Melden Sie sich bei der Orchestrator-Clientanwendung an.
  7. Erstellen Sie ein Paket, das alle von Ihnen erstellten oder bearbeiteten Orchestrator-Elemente enthält.
    1. Klicken Sie auf die Ansicht Pakete.
    2. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche in der Titelleiste der Paketliste und wählen Sie Paket hinzufügen.
    3. Geben Sie einen Namen für das neue Paket ein und klicken Sie auf OK.

      Die Syntax für Paketnamen ist Domäne.Ihr_Unternehmen.Ordner.Paketname..

      Beispiel: com.vmware.meinOrdner.meinPaket.

    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Paket und wählen Sie Bearbeiten.
    5. Fügen Sie auf der Registerkarte Allgemein eine Beschreibung des Pakets hinzu.
    6. Fügen Sie auf der Registerkarte Workflows die Workflows zum Paket hinzu.
    7. (Optional) : Fügen Sie Richtlinienvorlagen, Aktionen, Konfigurationselemente, Ressourcenelemente und Plug-Ins zum Paket hinzu.
  8. Exportieren Sie das Paket.
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu exportierende Paket und wählen Sie Paket exportieren.
    2. Wählen Sie den gewünschten Speicherort für das Paket aus und klicken Sie auf Öffnen.
    3. (Optional) : Verwenden Sie das zugehörige Zertifikat zum Signieren des Pakets.
    4. (Optional) : Richten Sie Einschränkungen für das exportierte Paket ein.
    5. (Optional) : Zur Anwendung von Einschränkungen für den Inhalt des exportierten Pakets entfernen Sie die Markierung der entsprechenden Optionen.

      Option

      Beschreibung

      Versionsverlauf exportieren

      Der Versionsverlauf eines Pakets wird nicht exportiert.

      Werte der Konfigurationseinstellungen exportieren

      Die Attributwerte der Konfigurationselemente im Paket werden nicht exportiert.

      Globale Tags exportieren

      Die globalen Tags im Paket werden nicht exportiert.

    6. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Importieren Sie die Orchestrator-Konfiguration in die neue Orchestrator-Serverinstanz.
    1. Melden Sie sich beim Control Center der neuen Orchestrator-Instanz als Administrator an.
    2. Klicken Sie auf Konfiguration exportieren/importieren und navigieren Sie zur Registerkarte Konfiguration importieren.
    3. Wählen Sie die aus der vorherigen Installation exportierte ZIP-Datei aus.
    4. Geben Sie das beim Exportieren der Konfiguration verwendete Kennwort ein.

      Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn Sie kein Kennwort angegeben haben.

    5. Klicken Sie auf Importieren.
  10. Importieren Sie das Paket, das Sie in die neue Orchestrator-Instanz exportiert haben.
    1. Melden Sie sich bei der Orchestrator-Clientanwendung der neuen Orchestrator-Instanz an.
    2. Wählen Sie im Dropdown-Menü im Orchestrator-Client Verwalten aus.
    3. Klicken Sie auf die Ansicht Pakete.
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im linken Fensterbereich und wählen Sie Paket importieren.
    5. Navigieren Sie zu dem Paket, das Sie importieren möchten, und klicken Sie auf Öffnen.

      Es werden Zertifikatinformationen zum Export angezeigt.

    6. Überprüfen Sie die Importinformationen des Pakets und wählen Sie Importieren oder Importieren und Anbieter vertrauen.

      Die Ansicht „Paket importieren“ wird angezeigt. Falls das importierte Paketelement eine höher Version aufweist als der Server, wird das Element vom System zum Importieren ausgewählt.

    7. Heben Sie die Auswahl von Elementen auf, die Sie nicht importieren möchten.

      Heben Sie beispielsweise die Auswahl benutzerdefinierter Elemente auf, für die höhere Versionen vorhanden sind.

    8. (Optional) : Entfernen Sie die Markierung des Kontrollkästchens Werte der Konfigurationseinstellungen importieren, wenn die Attributwerte der Konfigurationseinstellungen des Pakets nicht importiert werden sollen.
    9. Wählen Sie im Dropdown-Menü aus, ob die Tags aus dem Paket importiert werden sollen.

      Option

      Beschreibung

      Tags importieren aber vorhandene Werte behalten

      Die Tags aus dem Paket werden importiert, ohne die vorhandenen Tagwerte zu überschreiben.

      Tags importieren und vorhandene Werte überschreiben

      Die Tags aus dem Paket werden importiert und ihre Werte überschrieben.

      Tags nicht importieren

      Es werden keine Tags aus dem Paket importiert.

    10. Klicken Sie auf Ausgewählte Elemente importieren.