Sie können eine Trap-Richtlinie bearbeiten, um sie für einen bestimmten Anwendungsfall anzupassen. Wenn Sie eine Trap-Richtlinie bearbeiten, können Sie deren Priorität und Starteinstellungen ändern und die mit der Richtlinie verknüpften Skripte und Berechtigungen anpassen.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie beim Orchestrator-Client als Administrator angemeldet sind.

  • Stellen Sie in der Bestandslistenansicht sicher, dass eine Verbindung zu einem SNMP-Gerät besteht.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Orchestrator-Client auf die Ansicht Richtlinien.
  2. Wenn die zu bearbeitende Richtlinie läuft, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Richtlinie und wählen Sie Richtlinie stoppen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Richtlinie und wählen Sie Bearbeiten.
  4. Klicken Sie über die Registerkarte Allgemein auf die Starteinstellungen, auf die Priorität und auf die Beschreibung der Richtlinie.
  5. (Optional) : Über die Registerkarte Skripterstellung können Sie einen bestimmten Workflow oder Skriptcode zur Integration in einem komplexeren Szenario mit der Richtlinie verknüpfen.

    Sie können die Richtlinie so gestalten, dass ein benutzerdefinierter Workflow ausgelöst wird, wenn ein Trap empfangen wird.

  6. (Optional) : Über die Registerkarte Berechtigungen können Sie die Zugriffsrechte ändern.

    Sie können einem Benutzer oder einer Gruppe Berechtigungen zum Starten der Richtlinie geben, ohne Berechtigungen zum Bearbeiten der Richtlinie zu gewähren.

  7. Klicken Sie auf Speichern und schließen, um die bearbeiteten Einstellungen zu speichern.
  8. Klicken Sie in der Ansicht Richtlinien mit der rechten Maustaste auf die von Ihnen bearbeitete Richtlinie und wählen Sie Richtlinie starten.