In vRealize Orchestrator machen Sie Workflows und andere URI-Objekte durch das Hinzufügen von Tags besser auffindbar.

Tags sind Zeichenfolgen mit einer Länge von 3 bis 64 Zeichen. Leerzeichen sind nicht zulässig. Globale Tags sind für alle Orchestrator-Benutzer sichtbar. Private Tags sind nur für den jeweiligen Ersteller sichtbar. Globale Tags können nur von Benutzern mit Administratorrechten erstellt und entfernt werden.

Den erstellten Tags können Werte zugewiesen werden. Ein Tagwert ist ein optionaler Parameter, der zum Filtern von Tags verwendet werden kann.

Objekttags können mithilfe der Orchestrator-Skript-API oder durch Ausführen des Workflows im Paket „Tagging“ des Bibliotheks-Plug-Ins verwaltet werden. Informationen zum Hinzufügen von Tags mithilfe der Orchestrator-Skript-API und der Orchestrator-REST-API finden Sie unter Entwickeln eines Webdienstclients für VMware vRealize Orchestrator.